So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an LawAlexander.
LawAlexander
LawAlexander, Magister
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 776
Erfahrung:  Rechtsanwalt
85641571
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
LawAlexander ist jetzt online.

Guten Tag, Die Situation ist wie folgt: Ich bin

Kundenfrage

Guten Tag,
Die Situation ist wie folgt:
Ich bin Geschäftsführerin einer Tochtergesellschaft, die 6 Jahre lang hauptsächlich von der Mutterorganisation finanziert wurde (unentgeltliche finanzielle Unterstützung). In den letzten zwei Jahren hat sich auch das Einkommen des Unternehmens allmählich erhöht, es deckt jedoch nicht alle die Betriebskosten.
Im Jahr 2019, als die unentgeltliche finanzielle Unterstützung aufhörte, wandte ich mich zweimal an den Gesellschafter, um weitere Pläne für die Existenz des Unternehmens zu erörtern. Im September und Dezember 2019 wurde mir die Position bekannt gegeben, dass das Unternehmen verkauft wird. Ich sammelte die Daten und besprach das Verkaufsverfahren mit dem Anwalt der Muttergesellschaft. Im März änderten sie jedoch ihre Meinung, um den Deal abzuschließen.
Zu diesem Zeitpunkt hat das Unternehmen bereits begonnen, Schulden zu akkumulieren.
Außerdem gab es im März einen Lockdown, aber alle versprachen mir, dass das Unternehmen verkauft werden würde. Außerdem habe ich im Mai den Wunsch geäußert, wegen eines Umzugs in ein anderes Land aufzuhören, wurde aber nicht freigelassen. Zuletzt suchte ich bis Dezember über meine Anwälte nach einem Käufer, aber der Deal scheiterte auch.
Derzeit verfügt das Unternehmen über Schulden für Miete, Buchhaltungsdienstleistungen und Körperschaftsteuer für 2020.
Was sind meine Rechte und Pflichten in dieser Situation? Kann ich kündigen und welche Optionen gibt es, um diese Situation zu lösen?
Vielen Dank ***** *****
Beste Grüße
Victoria
JA: Wann wurde der Vertrag ursprünglich unterzeichnet?
Customer: Ich bin seit 2014 als GF bei dieser Firma beschäftigt
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Es ist alles oben beschrieben
Gepostet: vor 22 Tagen.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 22 Tagen.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Experte:  LawAlexander hat geantwortet vor 22 Tagen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

darf ich Sie fragen, ob ein schriftlicher Dienstvertrag existiert?

Mit freundlichen Grüßen

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Sehr geehrter HerrCustomer
danke für die rasche Meldung, ja, es gibt ein schriftlicher Dienstvertrag.
Beste Grüße
Experte:  LawAlexander hat geantwortet vor 21 Tagen.

Sie sollten also von Ihrer organschaftlichen Stellung als GF zurücktreten und diesen Schritt mit der sehr schlechten Kommunikation begründen. Darüber hinaus sollten Sie Ihren Dienstvertrag kündigen, die Frist hierzu sollte im Vertrag vermerkt sein.