So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an SchiesslClaudia.
SchiesslClaudia
SchiesslClaudia, Rechtsanwältin
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 20193
Erfahrung:  zwei Fachanwaltstitel
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
SchiesslClaudia ist jetzt online.

Am 22. Dez. 2019 habe ich zwei Flüge für den 10. April 2020

Diese Antwort wurde bewertet:

Am 22. Dez. 2019 habe ich zwei Flüge für den 10. April 2020 Innsbruck-Frankfurt-Houston-Pensacola und retour am 20. April 2020 Pensacola-Chicago-Wien-Innsbruck bei Lufthansa gebucht.
Ticket-Klasse Economy (H) Basic Plus, Gesamtpreis € 2.596,86
Am 12. März 2020 konnte ich wegen der Covid-Beschränkungen die Umbuchung für die Flüge Innsbruck-Frankfurt-Houston-Pensacola auf den 25. Sept. bzw. Rückflug am 6. Okt. Pensacola-Chicago-Frankfurt-Innsbruck vornehmen.
Am 9. Juli erhielt ich via E-Mail von Lufthansa eine Änderung, welche keine Flüge Innsbruck – Frankfurt bzw. Rückflüge nach Innsbruck mehr enthielt (ohne Preisänderung). Daraufhin und wegen der wachsenden Ungewissheit betr. Fernreisen stornierte ich die Flüge komplett.
Vor ein paar Tagen erhielt ich jetzt die im Anhang ersichtlichen Refund-Auflistungen – pro Ticket satte € 81,31.
Wahrscheinlich wird aus dem „Kleingedruckten“ von LH hervorgehen, dass das seine Richtigkeit hat, dennoch hätte ich gern eine Experten-Meinung dazu.
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Guten Morgen, bin in Tirol daheim
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Das ist momentan alles, was ich zu diesem Fall sagen kann.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

Ich bin RAin Schiessl, mit mehr als 20 Jahren Berufserfahrung. Ich bitte um Geduld, während ich an der Frage arbeite

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Kein Problem, danke

Sehr geehrter Ratsuchender,

nach den europäischen Fluggastrechten kommt es leider nicht darauf an, ob Sie persönlich den Flug wahrnehmen können oder nicht.

Wird eine Teilstrecke annulliert, so ist diese grundsätzlich gesondert zu betrachten

Wird aber bei einer einheitlichen Gesamtbuchung mit Anschlussflügen eine Teilstrecke annulliert, so ist der Fluggast für die gesamte Strecke zu entschädigen.

Es kommt hier darauf an, ob die Teilstrecke tatsächlich annulliert wurde.

Dann bekommen Sie Ihre Ticketpreise vollständig zurück.

SchiesslClaudia und weitere Experten für Österreichisches Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.