So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Magister
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 35719
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Abend. Ich habe in Google einen Zahnarzt mit 1 Stern

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend. Ich habe in Google einen Zahnarzt mit 1 Stern und der Aussage: "Nie mehr wieder." bewertet. Der Arzt wollte einen Zahn der angeblich Karies hat behandeln. Da der auffällig schon zweimal bei Kontrollen hintereinander Karies diagnostizierte, ging ich zu einem anderen Arzt zur Kontrolle. Dieser fand kein Karies an dem Zahn.
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: In Wien. Sorry, ich hatte irrtümlich auf Absenden geklickt. Meine Bewertung ist unter einem Synonym abgegeben. Der Arzt antwortete, dass er meinen Namen in seiner Kartei nicht finden konnte, er über Google eine Löschung wegen böser negativer Bewertung einklagen will. Laut meiner Recherchen könnte er über Gericht eine Löschung einfordern. Wenn ich Pech habe, müsste ich im Falle eines Urteils für den Arzt für sämtliche Kosten aufkommen. Bin schon besorgt, möchte den Eintrag nicht gerne freiwillig löschen.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Sachlich nicht. Nur emotional bin ich schockiert, dass ich meine Meinung oder Entscheidung in einer Demokratie nicht äußern kann. Und der Arzt meinte, ich hätte Karies, er muss den Zahn behandeln, sonst müsste er ihn implantieren, das noch lustig fand. Ich war 20 Jahre bei seinem Vater sehr zufrieden in Behandlung. Ich finde die Haltung des Sohnes überheblich. Daher wollte ich wenigstens ein Zeichen setzen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Lassen Sie sich nicht éinschüchtern und unter Druck setzen.

Sie haben in rechtlich nicht zu beanstandender Weise von Ihrem verfassungsrechtlich verbürgten Recht auf Meinungsäußerungsfreiheit Gebrauch gemacht.

Hierbei haben Sie auch nicht die Grenzen zu einer rechtlich nicht mehr zulässigen Schmähkritik, die allein auf eine persönliche Herabsetzung der betreffenden Person zielt, überschritten.

Vielmehr haben Sie lediglich Ihre persönlichen Erfahrungen in der konkreten Behandlungssituation aus Ihrer Sicht wiedergegeben.

Dies aber ist von Ihrer Meinungsäußerungsfreiheit rechtlich gedeckt!

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte mit der Maus zur Bewertung oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kann ich Ihnen noch weiterhelfen? Sind noch Fragen offen geblieben? Gibt es (technische) Probleme bei der Bewertung?

ra-huettemann und weitere Experten für Österreichisches Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Der Arzt argumentiert auch ... "Wir bedauern sehr, dass Sie uns so ein negatives Feedback geben und wir Ihnen nicht Antworten können, weil wir Sie in unserer Patientenkartei nicht finden." .... meine Recherche ergab, dass auch nur eine Bewertung mit .... 1 Stern .... als negative Bewertung als rufschädigend für den Arzt von einem Richter geurteiilt werden kann und auch wurde. Verstehe ich Sie richtig: wenn ich 1 Stern gebe mit dem Vermerk: "Nie mehr wieder." gilt das als Wiedergabe meiner persönlichen Erfahrung?

Wir können morgen früh telefonieren, da ich erst dann wieder in meiner Kanzlei bin.

Wann passt es Ihnen? Gegen 7.30 oder 8.00 Uhr?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Dieses zusätzliche Telefonat ist kostenpflichtig? Zusätzlich 51 Euro?

Ja, ein Telefonat ist nach den Vertragsbedingungen des Portals kostenpflichtig. Wenn Sie kein Telefonat wünschen, werde ich Ihnen morgen hier im Chat antworten.

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.

Ja bitte, eine Antwort morgen hier im Chat genügt. Mein Kopf ist heute nicht mehr genügend aufnahmefähig. Herzlichen Dank. ******

Ok, bis morgen, und Gute Nacht!

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Bis morgen.
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Schönen guten Morgen, Ihre Stellungnahme ist heute verständlich für mich. Eine Frage wäre noch: Mein Eintrag lautet: "Nie mehr wieder" aber ohne Begründung. Die Praxis in Richtung Rufschädigung sich auf den Weg macht, da ich ihm die Möglichkeit zu einer Stellungnahme untersage direkt zu meinem Eintrag zu antworten. Das ist ja meine Absicht, er hat möglicherweise einen Zahn schon geschädigt und war in Absicht einen weiteren zu schädigen. Die Mutter ist als Sekretärin in der Praxis tätig und nebenberuflich als Dolmetscherin bei Gericht tätig. Da fahren einige Geschütze gegen mich alleine auf.

Wenn Sie mit dieser Formulierung Ihre persönlichen Erfahrungen und Eindrücke von der Behandlung wiedergeben, ist das Ihr gutes und von der Meinungsfreiheit gedecktes Recht. Der Zahnarzt kann keine Zensur zur Wahrung seiner beruflichen Belange einfordern.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.

Gut, dann herzlichen Dank. (Sonst würde ich mich erpresst sehen.) Mit freundlichen Grüßen, *******

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Sehr geehrter Herr Hüttemann, von meinem Konto wurde 51,46 Euro abgebucht für ein Telefonat. Ich habe kein Telefonat gebucht, also nicht mit Klick bestätigt. Wir hatten wie oben geschrieben vereinbart, dass eine Antwort im Chat genügt. Es wurde alles über Chat geklärt. Wieso wurde der Betrag abgebucht?
Freundliche Grüe

Wir haben auch nicht telefoniert. Deshalb können Sie sich diesen Betrag umgehend zurücküberweisen lassen. Setzen Sie sich hierzu bitte mit dem Kundendienst in Verbindung:

http://www.justanswer.de/help/contact-us

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Herzlichen Dank für die prompte Hilfestellung. Konnte mit Kundendienst soeben geklärt werden. Freundliche Grüe aus Wien