So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Birgit Kaiser.
Birgit Kaiser
Birgit Kaiser,
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 13
Erfahrung:  dasdasd
109832001
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
Birgit Kaiser ist jetzt online.

Hat eine werdende Mutter bei derzeitigem Covid 19 Gesetzbdas

Diese Antwort wurde bewertet:

Hat eine werdende Mutter bei derzeitigem Covid 19 Gesetzbdas recht eine von Ihr namentlich gemachte Begleitperson zur Geburt ins Krankenhaus mitzunehmen wenn der Vater Covid Positiv ist und dieser nicht mitdarf??
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Oder hat eine Krankenhausanstalt das Recht eine eigene Verordnung diesbezüglich zu verhängen.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Guten Tag!

Grundsätzlich kann folgendes festgehalten werden, beachten Sie jedoch, dass sich die Bestimmungen laufend ändern:

Hebammen sind nach wie vor bei allen Geburten anwesend. Genauso wie eine Fachärztin oder ein Facharzt immer hinzugezogen werden kann, wenn es notwendig ist. Die Versorgung der Frauen unter der Geburt erfolgt also wie gewohnt.

Die anderen Rahmenbedingungen sind nun während der Corona-Pandemie anders als sonst: Besucher dürfen nur eingeschränkt oder je nach Bundesland gar nicht ins Krankenhaus. Werdende Väter dürfen zurzeit bei der Geburt in den Krankenhäusern dabei sein. Das Krankenhauspersonal ebenso wie die Patientinnen und Patienten und Begleitpersonen tragen Mundschutz.

Alle diese Fragen werden jedoch von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich geregelt und es gibt auch laufend Änderungen. Am besten klären Sie das direkt mit dem Krankenhaus Ihrer Wahl.

Ich hoffe Ihnen damit geholfen zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Hier noch ein Update - diese Regelung gilt vorerst bis 17.11.2020:

Besuche sind bis inklusive 17. November nur alle 2 Tage erlaubt: innerhalb des genannten Zeitraums pro Tag maximal 1 Besuchsperson pro Bewohner*in, insgesamt maximal 2 Personen. Auch Besucher*Innen müssen entweder ein negatives Testergebnis vorweisen oder eine adäquate Atemschutzmaske tragen. Der Mindestabstand ist einzuhalten und ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Die Palliativ - und Hospizbegleitung sowie Seelsorge zu kritischen Lebensereignissen ist davon ausgenommen. Für externe, nicht medizinische Dienstleister gilt ein Betretungsverbot in Alten- und Pflegeheimen.

Birgit Kaiser,
Zufriedene Kunden: 13
Erfahrung: dasdasd
Birgit Kaiser und weitere Experten für Österreichisches Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Vielen Lieben Dank für die Auskunft du hast mir sehr weitergeholfen.

Vielen Dank ***** ***** wieder.

Alles Gute!

Ihre RAA Mag. Birgit Kaiser
www.ihrerechtehand.at