So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Birgit Kaiser.
Birgit Kaiser
Birgit Kaiser,
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 13
Erfahrung:  dasdasd
109832001
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
Birgit Kaiser ist jetzt online.

Eine Bekannte aus Russland möchte mich in Österreich

Diese Antwort wurde bewertet:

Eine Bekannte aus Russland möchte mich in Österreich besuchen , was benötigt sie an Papieren , Visum ? wie lange dauert das . Covid test Wie lange kann das dauern bis alles erledigt ist . Danke für ihr Bemühen .
JA: Was ist Ihre Nationalität und in welchem Land wohnen Sie derzeit?
Customer: Ich bin Österreicher
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Wollte fragen , wenn ich nach Russland reisen möchte ,was ich alles brauche und wie schnell oder langsam das dauern kann. Besten Dank
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Guten Tag!

Aufgrund dessen dass es sich eigentlich um zwei Fragen handelt, erlaube ich mir diese in zwei Schritten zu beantworten:

1.) Einreise von Österreich nach Russland:
Bei der Einreise in die Russische Föderation besteht bis zur Stabilisierung der COVID-19 Situation ein Einreiseverbot für Ausländer mit einigen Ausnahmen (ausländische Staatsangehörige, welche Maschinen und technisches Equipment in Russland warten; Ehepartner/Ehepartnerinnen von russischen Bürgerinnen/ Bürgern; Diplomatinnen/ Diplomaten; Schlüsselkräfte). Des Weiteren gilt für die gesamte Russische Föderation die Sicherheitsstufe 6 (Reisewarnung). Vor Reisen in die Russische Föderation wird aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) gewarnt. Nähere Auskünfte dazu erteilt die Botschaft der Russischen Föderation in Wien.

2.) Einreise von Russland nach Österreich:

Für die Einreise und den Aufenthalt in Österreich von maximal 6 Monaten benötigen Drittstaatsangehörige visumpflichtiger Staaten prinzipiell ein Visum. Für einen geplanten Aufenthalt von mehr als 6 Monaten finden grundsätzlich die Bestimmungen des Niederlassungs- und Aufenthaltsrechts Anwendung. Hierzu finden Sie hier Hilfe: https://www.bmeia.gv.at/oeb-moskau/reisen-nach-oesterreich/einreise-und-aufenthalt/wie-stelle-ich-einen-antrag/

In Zusammenhang mit den Bemühungen um die Eindämmung der Verbreitung von COVID-19 wurde im Sinn einer Empfehlung der Europäischen Kommission beschlossen, den Parteienverkehr in allen fremdenrechtlichen Angelegenheiten (Visa, Aufenthalt etc.) an den österreichischen Vertretungsbehörden auf Anträge in besonders berücksichtigungswürdigen Gründen wie z.B. von Familienangehörigen von Österreichern und in Österreich lebenden EWR-Bürgern bzw. Schweizer Bürgern, für Studierende sowie für Arbeitskräfte von systemrelevanten Betrieben einzuschränken.

An Botschaften oder Konsulaten, aus deren Empfangsstaaten die Einreise wieder uneingeschränkt möglich ist, wurde der Parteienverkehr in fremdenrechtlichen Angelegenheiten wieder vollumfänglich aufgenommen. Nähere Informationen dazu entnehmen Sie bitte den Webseiten der jeweiligen Vertretungsbehörde.

Drittstaatsangehörige, die sich in den letzten 14 Tagen vor Reiseantritt in einem auf der Homepage des BMEIA angeführten Gebiet, für das eine Reisewarnung im Zusammenhang mit dem Auftreten des Coronavirus angeführt ist, aufgehalten haben, sind verpflichtet, bei der Einreise ein ärztliches Zeugnis über ihren Gesundheitszustand mit sich zu führen und vorzuweisen. Dieses soll bestätigen, dass der molekularbiologische Test auf SARS-CoV-2 negativ ist.

Die derzeit betroffenen Länder sind: China (partielle Reisewarnung), Iran, Italien (partielle Reisewarnung) und Südkorea. Dies kann sich jedoch jederzeit ändern. Reisenden sollte daher dringend angeraten werden vor Reiseantritt zu überprüfen, ob die Vorlage eines Gesundheitszeugnisses bei Einreise notwendig ist. Dieses Zeugnis muss von einem, nach den jeweils nationalen Regelungen zur selbständigen Berufsausübung berechtigten, Arzt ausgestellt und nicht älter als 4 Tage sein. Es muss in deutscher oder englischer Sprache abgefasst sein und es ist untenstehendes Formular zu verwenden. Personen, die ein derartiges ärztliches Zeugnis nicht vorweisen können, kann die Einreise verweigert werden oder es können weitere Maßnahmen nach Epidemiegesetz getroffen werden. (Quelle: BMEIA)

Zusammengefasst ist eine Einreise aufgrund der aktuellen Situation wohl nur unter erschwerten Bedingungen möglich.

Ich hoffe Ihnen damit weitergeholfen zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Birgit Kaiser,
Zufriedene Kunden: 13
Erfahrung: dasdasd
Birgit Kaiser und weitere Experten für Österreichisches Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.