So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Magister
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 34825
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine Vollmacht von

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,ich habe eine Vollmacht von meinem Vater, die beinhaltet, dass ich ihn in allen Belangen vertreten kann.Mit dieser Vollmacht bin ich zur Bank gegangen und wollte eine Auskunft über ein Konto von meinem Vater. Der Bankangestellte hat mir erklärt, dass die Bankgesetze über der Vollmacht stehen und ich keine Auskunft bekomme.
Ich weiß, dass das richtig ist.Dann bin ich zu einem Rechtsanwalt gegangen, bei dem mein Vater Verträge abgeschlossen hat. Der Rechtsanwalt hat mir erklärt, dass ich sie nicht bekomme. Muss ein Rechtsanwalt aufgrund einer Vollmacht Verträge aushändigen?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

wie hat der Anwalt seine Weigerung denn begründet?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Datenschutz

Vielen Dank.

Ich werde Ihnen hier in einigen Minuten eine Antwort einstellen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich bevorzuge eine schriftliche Antwort

Ich werde Ihnen schriftlich antworten - ignorieren Sie das systemseitige Angebot.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Die Verweigerungshaltung des RA ist rechtlich nicht nachzuvollziehen.

Sie sind von Ihrem Vater umfassend bevollmächtigt worden, diesen in sämtlichen Belangen und Angelegenheiten zu vertreten.

Das bedeutet, dass Sie rechtlich befugt sind, für Ihren Vater im Rechtsverkehr aufzutreten, etwa auch Verträge mit Wirkung für und gegen Ihren Vater zu schließen.

Diese Vertretungsbefugnis umfasst selbstverständlich auch Ihr Recht, Einsicht in die Verträge Ihres Vaters zu nehmen, denn rechtlich ist Ihr Verlangen nach Einsicht genauso zu werten, wie wenn Ihr Vater selbst Einsicht nehmen wollte.

Dem kann der RA auch keine datenschutzrechtlichen Bedenken entgegenhalten, denn mit dieser Begründung könnte er auch Ihrem Vater die Einsicht nicht verweigern!

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und 3 weitere Experten für Österreichisches Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.