So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub2012.
RATraub2012
RATraub2012,
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 13998
Erfahrung:  dasdasd
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
RATraub2012 ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren! Sehr geehrte Damen und

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren!
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Sehr geehrte Damen und Herren! Ich lebe mit meiner Familie in Wien. Mein Sohn wollte eigentlich Anfang Juli auf Maturareis fahren. Dazu hat er mit seinen Freunden eine X- Jam Reise nach Kroatien mit einem Reiseveranstalter gebucht. Die Anzahlung hierfür wurde bereits bezahlt. Nun kam gestern eine Aufforderung zu Zahlung des Restbetrages . Meine Frage nun: Ist es sinnvoll diese Restzahlung zu überweisen, zumal ja nicht sicher ist ob die Reise überhaupt stattfinden kann. Bitte um Auskunft!
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Danke! Derzeit nicht.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Da unklar ist, ob der Reiseveranstalter im Monat Juli noch existiert, ist aus wirtschaftlicher Sicht von einer Zahlung abzuraten.

Dies zumal die gesamte Reisesituation aktuell vollkommen unklar ist.

Bleiben die Reisewarnungen und Urlaubsbeschränkungen auch noch in den nächsten Monaten bestehen, wäre die Reise fraglich.

Maßgeblich ist aus rechtlicher Sicht jedoch einzig und allein, ob die Reise durch den Veranstalter im Juli durchgeführt werden kann. Ist dies der Fall, wäre auch die Zahlung zu leisten.

Ist der Zahlungstermin vertraglich nunmehr fällig, hat auch dies noch bestand.

Sie müssen daher abwägen, ob Sie das Risiko eines Rechtsanwaltsschreibens bei nicht fristgemäßer Zahlung in Kauf nehmen wollen.

Zielführend wäre ein Schreiben an den Veranstalter, in welchem Sie aufgrund der aktuellen Situation um ein Aussetzen der Zahlung ersuchen.

Zeigen Sie an, dass Sie bei Durchführung der Reise selbstverständlich den Preis bezahlen werden.
Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RATraub2012 und weitere Experten für Österreichisches Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.