So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub2012.
RATraub2012
RATraub2012,
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 12088
Erfahrung:  dasdasd
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
RATraub2012 ist jetzt online.

Hallo - ich habe von SKY telefonisch ein Angebot erhalten

Diese Antwort wurde bewertet:

hallo - ich habe von SKY telefonisch ein Angebot erhalten mit dem hinweis, dass das E-Mail, das an mich gesendet wird, von mir bestätigt werden muss - wenn ich nicht bestätige, dann wird auch nichts passieren. ich habe aber nie ein Angebot bekommen sondern eine Bestätigung dass ich ein abo abgeschlossen habe und es wurde mir ein Receiver zugeschickt. ich habe leider auf die bestätigungse-mail geantwortet und das ist leider ins leere gelaufen - den Receiver hab ich zurückgeschickt, aber jetzt die Nachricht bekommen, dass ich die Rücktrittsfrist versäumt hätte. da ich ja nie einen vertrag abgeschlossen habe, gibt es ja auch keinen Rücktritt - oder können die einfach etwas aussenden und der vertrag ist gültig? auch wurde mein Konto bereits belastet mit einer sepa die ich nie unterschrieben habe - welche Möglichkeiten habe ich?
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Niederösterreich
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: hatte soeben versucht, mit dem Kundendienst das zu klären, aber die schalten auf stur und beharren auf der Gültigkeit des vertrages

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer.
Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Bei dem beschriebenen Vorgehen handelt es sich um eine "unseriöse" Vertragsanbahnung durch das Unternehmen.

Wenn Sie nichts bestätigt haben und auch keinen Vertrag geschlossen haben, sind Sie keine Verpflichtung eingegangen.

Ohne Annahme Ihrerseits kann kein Vertrag begründet werden.

Ebenso durch die Rücksendung des Receivers wurde klar zum Ausdruck gebracht, dass ein Vertrag nicht gewollt ist.

Dies können Sie auch so ggü. dem Unternehmen darstellen.

Teilen Sie mit, dass kein Vertrag entstanden ist.

Die Beweislast über einen Vertragsschluss liegt nämlich beim behauptenden Unternehmen. Und der Nachweis wird der Unternehmung nicht gelingen.

Sie sind daher in einer sehr starken Rechtsposition.
Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, können Sie dies gern über den Telefon-Premium-Service anfordern.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

RATraub2012 und weitere Experten für Österreichisches Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.