So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 29734
Erfahrung:  Staatsexamina
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

mein Ehemann hat aus vorigen Beziehungen zwei Kinder.

Diese Antwort wurde bewertet:

mein Ehemann hat aus vorigen Beziehungen zwei Kinder. Jetzt hat ihm das Gericht die jährliche Neuberechnung der Alimente zukommen lassen. Und jetzt wollen die auch die Daten von unserer gemeinsamen Tochter und auch wissen, was ich im Karenz an Geld beziehe. Dürfen die das?

Sie kommen immer mit dem Argument, dass ja mein Mann während meiner Karenz ja mir und unserer Tochter zu Unterhalt vetpflichtet ist. Stimmt das? Mir wäre das neu.

Sein Sohn lebt in Oberösterreich

angeblich brauchen sie dann auch von mir einen Lohnzettel, wenn ich wieder arbeiten gehe. Aber mein Verdienst hat doch nichts mit seinen Alimenten zu tun. Ich finde das alles sehr komisch...

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass das Auskunftsbegehren des Gerichts rechtlich nicht zu beanstanden ist.

Die abgefragten Daten und Angaben sind deshalb für die Neuberechnung des Unterhalts erheblich, weil diese sich auf die Höhe des Unterhalts, den Ihr Mann den Kindern aus der ersten Beziehung schuldet, auswirken können.

Ist Ihr Mann etwa Ihnen deshalb unterhaltspflichtig, weil Sie während Ihrer Karenz kein Entgelt beziehen (=ein Arbeitgeber zahlt während der Mutterschaftskarenz kein Entgelt), so mindert der Unterhalt, den er Ihnen und Ihrer gemeinsamen Tochter schuldet, wiederum den Unterhaltsanspruch der beiden Kinder aus der früheren Beziehung.

Um die Höhe des Unterhalts der beiden Kinder exakt bestimmen und festlegen zu können, ist daher die Angabe der erbetenen Daten erforderlich.

Ich bedaure, Ihnen keinen angenehmere Mitteilung übermitteln zu können, aber ich bin als Rechtsanwalt verpflichtet, Ihnen die Rechtslage wahrheitsgemäß darzustellen.

Bitte klicken Sie zur Bewertung oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne/"Toller Service","Informativ & hilfreich","Frage beantwortet"), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann zahlt JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung an mich aus.

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Sind denn noch Fragen offen geblieben? Gibt es (technische) Probleme bei der Abgabe der Bewertung?

Sie haben noch immer keine Bewertung hinterlassen.

Ich habe meine Arbeitszeit aufgewendet, um Ihnen behilflich zu sein, und Ihre Anfrage ist in aller Ausführlichkeit beantwortet worden.

Geben Sie daher nunmehr Ihre Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Dienstleistung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), denn nur dann zahlt der Portalbetreiber die Vergütung an mich aus.

Kostenlose Rechtsberatung durch Rechtsanwälte ist gesetzlich verboten!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann, Rechtsanwalt
Zufriedene Kunden: 29734
Erfahrung: Staatsexamina
ra-huettemann und weitere Experten für Österreichisches Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.

Vielen Dank.