So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 29734
Erfahrung:  Staatsexamina
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Ich wohne in St. Johann in Tirol und bin vor 4 Monaten über

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich wohne in St. Johann in Tirol und bin vor 4 Monaten über einen Brooker im Internet in den Handel mit Rohstoffen, Währungen etc. eingestiegen.

Mir wurde ein Accountmanager zugewiesen mit dem ich nahezu täglichen Kontakt hatte. Dieser ist nun über mehrere Wochen wegen der Klärung privater Probleme nicht erreichbar.

Seine Stellvertretung mit der ich bisher 3 x telefoniert und Handelspositionen abgestimmt habe meldet sich seit 3 Tagen nicht mehr und auch der Support der Firma antwortet mir nicht.

Auf Grund der zuletzt eröffneten Positionen die sich in einem deutlichen Minus befinden befürchte ich mein bisher erwirtschaftetes Kapital zu verlieren. Was kann ich tun?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Anwaltlich ist Ihnen anzuraten, Ihren Vertragspartner unmissverständlich aufzufordern, umgehend mit Ihnen Rücksprache zu halten und Ihnen die aktuellen Entwicklungen Ihres Kontos zu kommunizieren.

Hierzu sollten Sie eine Frist zur Rückäußerung von maximal 24 Stunden setzen, und Sie sollten zugleich ankündigen, dass Sie nach Ablauf dieser Frist das Vertragsverhältnis fristlos kündigen werden.

Diese Ankündigung sollten Sie sodann mit den Hinweis verbinden, dass Sie sich in letzterem Fall die Geltendmachung etwaiger Schadensersatzansprüche gegen den Broker ausdrücklich vorbehalten.

Bitte klicken Sie zur Bewertung oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne/"Toller Service","Informativ & hilfreich","Frage beantwortet"), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann zahlt JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung an mich aus.

Nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Sind denn noch Fragen offen geblieben?

Besteht denn noch Klärungsbedarf? Gibt es (technische) Probleme bei der Abgabe der Bewertung?

Kann ich Ihnen noch weiterhelfen?

Sie haben noch immer keine Bewertung hinterlassen.

Ich habe meine Arbeitszeit aufgewendet, um Ihnen behilflich zu sein, und Ihre Anfrage ist in aller Ausführlichkeit beantwortet worden.

Geben Sie daher nunmehr Ihre Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Dienstleistung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), denn nur dann zahlt der Portalbetreiber die Vergütung an mich aus.

Kostenlose Rechtsberatung durch Rechtsanwälte ist gesetzlich verboten!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Österreichisches Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Guten Morgen Herr Rechtsanwalt Hüttemann,
zunächst vielen Dank für Ihre Antwort auf meine Anfrage. Entschuldigen Sie bitte, dass ich bisher noch keine Bewertung abgegeben hatte, was ich in diesem Moment nachhole. Ich hatte ein Computerproblem was den Einsatz eines Systemadministrators erforderlich machte. Kann ich Sie meine Anfrage betreffend erneut kontaktieren? Auf meine Aufforderung hin erfolgte bis dato keine Resonanz.
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Otto Simon

Haben Sie vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Haben Sie dem Broker denn bereits eine entsprechende Mitteilung zukommen lassen?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Meine Nachricht habe ich gestern um 09:14 Uhr an den Brooker versendet und zusätzlich ein auf deren Website hinterlegtes Beschwerdeformular um 13:34 Uhr nachgereicht.

In Ordnung. Setzen Sie dem Broker sodann eine letzte Rückäußerungsfrist bis Mittag 12.00 Uhr. Stellen Sie diesem unmissverständlich in Aussicht, dass Sie nach Ablauf dieser letzten Frist ohne weitere Ankündigung Strafanzeige wegen des Anfangsverdachts einer Untreue (§ 266 StGB) sowie einer Unterschlagung (§ 246 StGB) erstatten werden.

Sollte diese Frist wiederum fruchtlos verstreichen, so sollten Sie sodann umgehend Strafanzeige erstatten.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Vielen Dank für die Antwort. Ich werde Ihre Empfehlung umgehend umsetzen. Spielt es dabei eine Rolle wo der Brooker seinen Sitz hat und wo muss ich die Strafanzeige stellen?

Stellen Sie mir bitte einmal einen Link zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Hier der Link: https://key-markets.net

Ok, ich melde mich gleich zurück.

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Danke!

Nach meinen Recherchen handelt es sich um einen reinen Offshore-Anbieter:

https://www.forexbrokerz.com/brokers/key-markets-review

https://theforexreview.com/2019/04/02/keymarkets-review/

Zudem verfügt der eingebundene Zahlungsdienstleister über keine Lizenz:

https://scamrecovery.net/online-trading-scams/trader-platinum-review/

In Anbetracht dieser Vielzahl von Warnsignalen und Risiken rate ich Ihnen an, nach Ablauf der gesetzten Frist unverzüglich Strafanzeige zu erstatten.

Die Strafanzeige können Sie selbst unter ausführlicher Schilderung des Sachverhaltes bei der nächsten Polizeidienststelle zu Protokoll geben. Die Polizei wird dann ein Ermittlungsverfahren einleiten, um Sie wieder in den Besitz Ihres Geldes zu bringen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Sehr geehrter Herr Hüttemann,entschuldigen Sie bitte wenn ich mich nochmals bei Ihnen melde. Ich habe mir den Inhalt der Links angesehen und bin echt sprachlos. Ein Sprichwort sagt: Im nachhinein ist man immer schlauer. Das fatale bei mir ist nur, dass ich seit längerer Zeit arbeitslos bin, keinerlei staatliche Unterstützung mehr erhalte und mit 50.000 € unser ganzes Erspartes investiert habe. Im letzten Link wird Hilfe für Betroffene angeboten. Halten Sie das für seriös und würden Sie diese Möglichkeit nutzen? Ich bin echt ratlos und weiß nicht mehr was ich machen soll. Das Minus auf meinem Handelskonto wird minütlich größer und es besteht die Gefahr, dass ich meinem kompletten Einsatz verliere.
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Otto Simon

Ich rate davon ab, die auf derartigen Seiten angebotene Hilfe in Anspruch zu nehmen, denn dann laufen Sie Gefahr weiteres Geld zu verlieren.

Sie sollten stattdessen die empfohlene Strafanzeige erstatten.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Vielen Dank für die Empfehlung!