So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 31441
Erfahrung:  langjährige Erfahrung als Rechtsanwalt
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo! ich denke, ich werde grad von einem Broker abgezockt.

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo! ich denke, ich werde grad von einem Broker abgezockt. meine Einlage wird nicht ausbezahlt. der Broker ist telefonisch nicht erreichbar. war tun?
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Steiermark
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: es geht 1x um € 5t und 1x um € 15t

Sehr geehrter Ratsuchender

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie fragen: Wo hat denn der Broker seinen Geschäftssitz? Steht denn eine Bank hinter diesem Broker?

mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
die eine ist:
Brokerz Ltd. with registered address C/o Suite 305, Griffith Corporate Centre, Beachmont, PO Box 1510 Kingstown, Saint Vincent and Grenadinesdie andere ist
OmegaFX Inc.
Queen Victoria St, London EC4V 4HN, UK
Ringstr. 8a 12203 Berlin

Sehr geehrter Ratsuchender,

zumindest die 2. Firma scheint zumindest eine Anschrift in Deutschland zu haben.

In einem ersten Schritt sollten Sie die beiden Broker anschreiben und eine feste Frist zur Rückzahlung der Einlagen setzen (14 Tage ab Briefdatum).

Sollte dann immer noch nichts passieren dann wäre der nächste Schritt dieses Broker zu verklagen. Die Klage müssten Sie dann leider am Geschäftssitz der Firmen erheben. Zumindest für die erste Firma kann dies zu erheblichen Schwierigkeiten führen (Saint Vincent and Grenadines).

Sie sollten daher überlegen (zusätzlich) eine Strafanzeige wegen des Verdachtes der Untreue zu erstatten. In diesem Falle wird die Polizei ermitteln ob die Firmen beziehungsweise Ihre Einlagen noch vorhanden sind und oder ob hier bestimmte Personen in Haftung genommen werden können.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
OK verstanden. Strafanzeige bei der örtlichen Polizei?

Sehr geehrter Ratsuchender,

ja in der Tat. Entweder bei der Polizei vor Ort der der Staatsanwaltschaft.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Österreichisches Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.