So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 29753
Erfahrung:  Staatsexamina
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Ich habe ein Hotelzimmer (Dachgeschoss) mit Klimaanlage

Kundenfrage

ich habe ein Hotelzimmer (Dachgeschoss) mit Klimaanlage gebucht.

Die Klimaanlage funktioniert aber nur (wenn auch sehr laut mit über 30 dB), wenn das Dachflächenfenster geöffnet ist, da die Warmluft darüber abgeführt wird. Jetzt regnet es aber seit ein paar Tagen und ich bin vom Hotelier zunächst angehalten worden bei Regen das Fenster nicht zu öffnen

(bei 34 Grad Zimmertemperatur!). Da das nicht auszuhalten ist, soll ich jetzt das Fenster doch etwas öffnen und in Kauf nehmen das der Regen auf mein Bett tropft, was er auch tut.

Welche Rechte habe ich in diesem Fall und wie soll ich mich verhalten?

Gepostet: vor 20 Tagen.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 20 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Ihnen stehen Abhilfe- und Minderungsansprüche gegen Ihren Vertragspartner (Reiseveranstalter) zu, denn es liegen Reisemängel vor (=tageweiser Ausfall der Klimaanlage, zu lauter Betrieb der Klimaanlage und Hineinregnen in das Hotelzimmer).

Um sich diese Ansprüche zu erhalten, müssen Sie sämtliche Reisemängel vor Ort beanstanden und umgehende Abhilfe einfordern.

Dokumentieren Sie die Reisemängel, indem Sie insbesondere Aufnahmen fertigen, und indem Sie sich die Zustände idealer Weise von einem Zeugen (Reisegast, dessen persönliche Daten Sie sich möglichst geben lassen sollten) bestätigen lassen.

Nach Ihrer Rückkehr können Sie den Reisepreis gegenüber Ihrem Veranstalter schriftlich (Einschreiben) mindern.

Nach der Rechtsprechung können Sie für jeden Tag, an dem die Klimaannlage ausgefallen ist, einen Minderungsanspruch von 20% geltend machen (HG Wien 1 R 580/00s, 1 R 493/99t, 1 R 263/03b, 20 R 22/01y, 1 R 353/02m).

Für jeden Tag des Klimabetriebes können Sie zudem eine Minderung von weiteren 5% in Ansatz bringen, denn ein permanenter Hintergrundlärm von 30 dbA, erzeugt von der Klimaanlage, ist nicht zumutbar (HG Wien 50 R 28/09p).

Für jeden Tag des Hineinregnens in Ihr Hotelzimmer können Sie sodann schließlich weitere 10% Reisepreisminderung geltend machen!

Nehmen Sie bitte die Bewertung vor, indem Sie oben die Bewertungsterne (3-5 Sterne="Toller Service","Informativ & hilfreich","Frage beantwortet") anklicken, wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann zahlt JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung an mich aus.

Nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit nachfragen!

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 20 Tagen.

Sind denn noch Fragen offen geblieben?

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 19 Tagen.

Besteht denn noch Klärungsbedarf?

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 19 Tagen.

Ist Ihre Frage beantwortet?

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 18 Tagen.

Leider haben Sie nun noch immer keine Bewertung abgegeben - bestehen denn technische Schwierigkeiten? Teilen Sie mir dies bitte kurz mit, damit ich den Portalbetreiber in Kenntnis setzen kann.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 16 Tagen.

Kann ich Ihnen noch weiterhelfen?