So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 29729
Erfahrung:  Staatsexamina
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Meine Nachbarin hat mich ab und zu angerufen weil meine

Diese Antwort wurde bewertet:

Meine Nachbarin hat mich ab und zu angerufen weil meine Katzen draußen waren.

Ich lebe in einer Eigentumswohung. Die Nachbrin nerverten die Katzen schon weil sie Garten auf graben den Parkettboden zerkratzrn.

In der Hausordung steht das ich keine Tiere haben dürfte aber weil es eine Eigentumswohung ging es.

Die Nachbarin drohte mit einer Anzeige.Jetzt hab ich die Katzen weggeben, nun geht es mir nicht gut seelisch.

Kann ich sie verklagen auf seelisch Nötigung.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass Sie die Nachbarin nicht werden verklagen können.

Letztlich beruhte die Weggabe der Katzen nämlich auf Ihrem eigenen und freiwilligen Entschluss, wenngleich die Nachbarin Sie massiv unter Druck gesetzt hat.

Dieser ausgeübte Druck seitens der Nachbarin und die bloße Androhung einer Anzeige reichen aber leider rechtlich nicht aus, um die Nachbarin auf dem Rechtsweg auf Zahlung eines Schmerzensgeldes in Anspruch zu nehmen.

Abweichendes wäre dann anzunehmen, wenn die Nachbarin Sie in der Nachbarschaft gezielt diffarmiert und verleumdet hätte - in diesem Fall würde Ihnen auch ein Schmerzensgeldanspruch zuzuerkennen sein.

Ich bedaure außerordentlich, Ihnen keine angenehmere Mitteilung machen zu können, aber ich bin als Rechtsanwalt verpflichtet, Ihnen die Rechtslage wahrheitsgemäß darzustellen.

Nehmen Sie bitte die Bewertung vor, indem Sie oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne/"Toller Service","Informativ & hilfreich","Frage beantwortet") klicken, wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann zahlt JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung an mich aus.

Nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit nachfragen!

Gern können wir Ihr Anliegen auch im persönlichen Gespräch ausführlich telefonisch erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Sind denn noch Fragen offen geblieben?

Sie haben noch immer keine Bewertung hinterlassen.

Ich habe meine Arbeitszeit aufgewendet, um Ihnen behilflich zu sein, und Ihre Anfrage ist in aller Ausführlichkeit beantwortet worden.

Geben Sie daher nunmehr Ihre Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Dienstleistung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), denn nur dann zahlt der Portalbetreiber die Vergütung an mich aus.

Kostenlose Rechtsberatung durch Rechtsanwälte ist gesetzlich verboten!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Teilen Sie mir mit, was Sie an der Abgabe einer positiven Bewertung hindert.

Ihre Anfrage ist ausführlich mit einem für Sie günstigen Ergebnis beantwortet worden.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Leider haben Sie noch immer keine Bewertung abgegeben - bestehen technische Schwierigkeiten?

ra-huettemann und weitere Experten für Österreichisches Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.