So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 30682
Erfahrung:  Staatsexamina
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, ich habe mein Elternhaus geerbt, meine Mutter das

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe mein Elternhaus geerbt, meine Mutter das lebenslange Wohnrecht im Erdgeschoss... Wir haben den selben Eingang und Strom.... Am anfang hatt immer alles gepasst bis ich jemanden kennen gelernt habe.... So sie macht mir das Leben schwer indem sie einfach immer den ganzen Strom abschaltet und den Schlüssel versteckt oder sie sagt ich habe nicht bei der gleichen eingangstüre herein zu gehen weil das Erdgeschoss zu ihrer alleinigen benützung ist... Ich weiss nicht mehr was ich machen soll... LG
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Kärnten
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Ich trage die ganzen Kosten sie bezahlt mir im Monat 60 Euro und meint das ist immer noch zu viel.... Sie hatt gesagt das mit dem Strom wird bei der jahresabrechnung ausgemacht also die Nachzahlung bezahle ich.... Ich darf nicht mehr Wäsche waschen und auch nicht mehr den Garten betreten sagt sie, es wurde aber vereinbart das sie ein mit benützung recht an Keller und Garten hat....

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Das Verhalten Ihrer Mutter sollten Sie nicht länger hinnehmen, denn dieses ist auch durch das Ihrer Mutter zustehende Wohnrecht rechtlich nicht gedeckt.

Ihre Mutter kann Ihnen nicht die Nutzung der Eingangstür untersagen, sofern Sie nur durch diese zu Ihren eigenen Räumlichkeiten gelangen.

Ebenso wenig ist Ihre Mutter berechtigt, den Strom abzuschalten und den Schlüssel zu verstecken.

In sämtlichen dieser Fälle liegt eine Rechtebeeinträchtigung zu Ihren Lasten vor, die Sie als Eigentümer der Immobilie rechtlich abwehren können: Sofern Ihre Mutter auch weiterhin in der geschilderten Weise Ihre Rechte verletzt, so haben Sie die Möglichkeit, Ihre Mutter notfalls gerichtlich auf Unterlassung in Anspruch zu nehmen.

Sie sollten Ihrer Mutter daher unmissverständlich ankündigen, dass Sie den Rechtsweg beschreiten werden, sollte diese Ihre Rechte in dem Haus künftig nicht respektieren und achten!

Im Übrigen sind die Verbrauchskosten so aufzuteilen, wie die jeweiligen Verbräuche auch bei Ihnen und Ihrer Mutter anfallen: Produziert diese daher Kosten, die über dem Monatsbetrag von 60 EUR liegen, so hat sie diese Mehrkosten auch zu tragen.

Hinsichtlich des Gartens und des Kellers gelten die von Ihnen erwähnten vertraglichen Absprachen, wonach Ihre Mutter nur ein Mitnutzungsrecht inne hat - sie kann Ihnen daher die Nutzung des Kellers und des Gartens überhaupt nicht untersagen.

Klicken Sie bitte zur Abgabe der Bewertung oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann zahlt JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung an mich aus.

Nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit nachfragen!

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und 2 weitere Experten für Österreichisches Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.