So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 26092
Erfahrung:  Staatsexamina
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Ich glaube das ich meinen Beruf beim Obsorge Antrag bei der

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich glaube das ich meinen Beruf beim Obsorge Antrag bei der Richterin nicht richtig angegeben habe! Meine Frage dazu ist es strafbar wenn es nicht grundsätzlich falsch ist und wie könnte ich es abwenden bzw richtig stellen und was könnte mein Bruder dagegen Unternehmen?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

schildern Sie den Sachverhalt bitte genauer: Wer hat für wen einen Antrag gestellt? Welchen Beruf üben Sie aus, und welchen haben Sie angegeben?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich habe den Obsorgeantrag gestellt für meine Nichte!
Ich arbeite in einem Elektrounternehmen und habe eine Lehre dort gemacht ohne Gesellenprüfung und ich habe alls Beruf Elektroinstallationstechniker angegeben
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich habe den Obsorgeantrag gestellt für meine Nichte!
Ich arbeite in einem Elektrounternehmen und habe eine Lehre dort gemacht ohne Gesellenprüfung und ich habe alls Beruf Elektroinstallationstechniker angegeben.

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Unter diesen Umständen haben Sie rechtlich nichts zu befürchten, insbesondere haben Sie sich nicht strafbar gemacht!

Auch wenn der von Ihnen erreichte berufliche Abschluss nicht dem eines Elektroinstallationstechnikers entspricht, so haben Sie dennoch in einem Elektrounternehmen eine Lehre absolviert.

Sie können daher ohne weiteres im Rahmen eines Obsorgeantrages auch die Bezeichnung Techniker als berufliche Grundbezeichnung angeben.

Sie müssen dies daher auch gegenüber dem Gericht nicht korrigieren, und auch Ihr Bruder hat keinerlei rechtliche Handhabe, etwas gegen Sie zu unternehmen!

Klicken Sie bitte zur Abgabe Ihrer positiven Bewertung oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann zahlt der Portalbetreiber die Vergütung an mich aus.

Nach Ihrer Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und 2 weitere Experten für Österreichisches Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.