So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 26400
Erfahrung:  Staatsexamina
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo! ich habe meine Frau mit den Worten "Ich bringe Dich

Diese Antwort wurde bewertet:

hallo! ich habe meine Frau mit den Worten "Ich bringe Dich um" bedroht. sie hat davon eine tonbandaufnahme an ihre mutter gesendet. diese hat anzeige erstattet. weder meine frau noch ich wollten dass dies angezeigt wird. wir müssen morgen beide zur polizei, was müssen wir machen, damit das ganze nicht arg schlimm ausgeht. meine frau steh an meiner seite.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

In Betracht kommt unter den gegebenen Umständen allein der Straftatbestand der gefährlichen Drohung gemäß § 107 StGB:

https://www.jusline.at/gesetz/stgb/paragraf/107

Eine Strafbarkeit nach dieser Bestimmung setzt jedoch voraus, dass die ausgestoßene gefährliche Drohung auch ernstlich vorgebracht wird und der Drohungsempfänger - hier Ihre Frau - dies auch so empfindet.

Bei der anstehenden polizeilichen Vernehmung sollten Sie nun beide übereinstimmend aussagen, dass die Drohung von Ihnen zu keinem Zeitpunkt ernstlich gemeint war und dass Ihre Frau hierüber auch nicht im Zweifel war.

Das Ermittlungsverfahren gegen Sie wird sodann einzustellen sein.

Geben Sie bitte Ihre Bewertung ab, indem Sie oben auf die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) klicken, wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben, denn nur dann zahlt der Portalbetreiber die Vergütung an mich aus.

Nach jetziger Bewertung können Sie jederzeit nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Österreichisches Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Sehr geehrter Herr Hüttemann! Vielen vielen Dank für Ihre rasche Antwort. Wir werden das so machen. Falls ich im Anschluss an die Vernehmung noch fragen habe, darf ich mich nochmals melden? Danke ***** ***** SG aus Tirol!

Selbstverständlich - melden Sie sich gern zurück!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Hallo Herr Hüttemann, eine Frage dazu noch: Meine Frau hat unmittalbar nach unserem Streit diese Aufzeichnung an ihre Mutter gesendet und zu dieser am Telefon gesagt, dass sie angst habe. Wir waren beide ziemlich alkoholisiert zu diesem Zeitpunkt. Kurz nach diesem Telefonat ist meine Frau wieder zu mir ins Zimmer gekommen, wo wir dann auch gemeinsam geschlafen haben. Ich wusste zu diesem Zeitpunkt gar nicht, dass Sie mit Ihrer Mutter gesprochen hat. Meine Frau hatte niemals angenommen, dass ich Ihr irgendwas antun würde. Sonst wäre Sie ja auch nicht wieder unaufgefordert zurückgekommen und neben mir geschlafen. Ist es dann auch glaubwürdig, wenn Sie nun sagt sie hat zu keinem Zeitpunkt Angst gehabt? danke für Ihre Antwort vorab, LG

Ja, das ist durchaus glaubwürdig, denn ganz offensichtlich war die Bemerkung nur der konkreten Situation geschuldet, zumal Sie beide unter dem Einfluss von Alkohol gestanden haben. Diesen letzten Umstand sollten Sie gegenüber der Polizei auch unbedingt erwähnen!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt