So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub2012.
RATraub2012
RATraub2012,
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 7761
Erfahrung:  dasdasd
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
RATraub2012 ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte meine

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte meine Genossenschaftswohnung mit Mietkaufoption erwerben. Es zieht sich hin, Sanierungsarbeiten werden gemacht, aber mit langen Pausen bis zu den nächsten. Angeblich muss nun die Garage saniert werden. Wieder seit Monaten kein Anzeichen von Sanierungsbeginn. Bei Nachfrage keine Angaben durch die Genossenschaft, bzgl. Übereignungstermins oder Sanierungstätigkeiten. Die Übereignung wird immer wieder verschoben. Möglichkeit zum Kauf nach 10 Jahren, wohne nun 15 Jahre in der Wohnung. 2015 unterschrieb ich den Übereignungsantrag mit der festgelegten Kaufsumme. Welche Rechte habe ich hier bzgl. einer zeitnahen Abwicklung? Vielen Dank ***** ***** R.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Ihre Rechte richten sich in erster Linie nach dem zugrunde liegenden Vertrag sowie der Übereignungsvereinbarung.

Ist dort ein Zeitraum angegeben, in welchem die Übereignung erfolgen soll, können Sie sich hierauf berufen.

Die von Ihnen vorgetragenen Sanierungsarbeiten etc. sind kein Grund zur Verzögerung der Abwicklung.

Setzen Sie der Genossenschaft nachweisbar schriftlich eine Frist (21 Tage) zur Übereignung und berufen Sie sich auf die entsprechenden Regelungen. Drohen Sie hernach mit der Hinzuziehung eines Rechtsanwalts.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Vielen Dank für Ihre Antwort. Der ANTRAG für Übereignung nach §15 e WGG wurde am 22.10.2016 unterschrieben. Dies war der 2. Anlauf des Termins zur Unterfertigung des Übereignungsantrages. Es gab schon einmal einen im Frühjahr 2016, dieser wurde dann auf Herbst 2016 verschoben mit der schriftlichen Zusicherung per Mail, dass die Sanierung im Frühjahr 2016 abgeschlossen sein wird und die Übereignung im Laufe des Jahren 2016 stattfindet.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die übermittelten Unterlagen.Hierin verweist die Genossenschaft darauf, dass nach Sanierung der Kaufvertrag vollzogen wird.Ob dies letztlich berechtigt, die Abwicklung noch zu verzögern müsste ggf. durch ein Gericht geklärt werden.Inwiefern Sie dieses Kostenrisiko auf sich nehmen wollen oder eben noch die Sanierung vollends abwarten, müssen Sie entscheiden.Mit freundlichen GrüßenDr. Traub-Rechtsanwalt-
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Vielen Dank, ***** ***** eine Auskunftspflicht seitens der Genossenschaft (im letzten Mail 1.5.17 kam die Auskunft es gibt kein Zieldatum für Sanierung und Übereignung, man wird kontaktiert wenn die weiteren Schritte bekannt sind)? Gibt es generell eine Frist an die sich die Hausverwaltung zu halten hat bei Übereignung? Kann es in meinem Fall auch noch weitere 5 oder 10 Jahre dauern oder gibt es hier eine Grenze? Danke, LG

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

gerne.

die Auskunftspflicht besteht aufgrund der zugrundeliegenden vertraglichen Vereinbarung.

Wenn bei der Sanierung Probleme aufgetreten sind, ergibt sich hierüber die Erklärung für die Verzögerung.

Eine Ausschlussfrist gibt es diesbezüglich nicht.

Faktisch lautet die Vereinbarung: Übertragung ja, nach Sanierungsfertigstellung.

Die Auskunft ist zu erteilen, dass Sie sich bei längerem Andauern von Vertrag lösen könnten (theoretisch).

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

RATraub2012 und weitere Experten für Österreichisches Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Sehr geehrter Herr Dr. Traub,
vielen Dank für die aufschlussreichen Antworten, ich wünsche Ihnen einen schönen Tag,
mfg
Katharina Rothbart