So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an SchiesslClaudia.
SchiesslClaudia
SchiesslClaudia, Rechtsanwältin
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 18042
Erfahrung:  zwei Fachanwaltstitel
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
SchiesslClaudia ist jetzt online.

Ich und meine EX-Frau haben geteiltes Kontaktrecht sprich

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich und meine EX-Frau haben geteiltes Kontaktrecht sprich im Monat halbe halbe damit errechnet sich auch ein anderer Unterhalt als den ich bis jetzt bezahlt habe natürlich um vieles weniger

jetzt zu meiner Frage da ich jetzt natürlich weniger Unterhalt für meinen Sohn leisten muss ist mir auch klar das ich überall die Hälfte mittragen soll bzw. muss jetzt behauptet Sie aber ich muss auch für all seine Versicherungen die sie für Ihn abgeschlossen hat auch die Hälfte bezahlen (LV, KV, HaushaltsV,usw.) weiters möchte Sie auch das ich Ihr die Hälfte vom Bausparvertrag übernehme

meine Frage nun muss ich das rechtlich gesehen oder nicht

mit freundlichen Grüßen ***

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Segr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für die freundliche Anfrage und bitte verzeihen Sie viemals, dass Sie warten mussten:

Nicht jeder Experte ist immer online

Bei diesem Doppelresidenzmodell gibt es keine gesetzliche Regelung in Östrereich.

Vielmehr hat die Rechtsporechung des Obersten Gerichsthofs hier Klarheit geschaffen.

Der OGH definiert die Doppelresidenz dahingehend, dass KEIN Eltente mindestens 2/3 betreut, was bei Ihnen ja der Fall ist.

Dann legt er fest, dass wenn 50/50 betreut wird, dann KEIN Unterhaltsanspruch besteht, wenn das Eikommen der Eltern in etwa gleich hoch ist.

Hierbei sind Unterschiede bis zu einem Drittel hinzunehmen.

Wenn Sie also in etwa gleich viel verdienen, ein Drittel hin oder her ist gegenseitig kein Unterhalt geschuldet.

( OGH Urteil vom 19,03, 2013 und vom 17.09. 2015.

An Extras müssen Sie nur dann leisten, wenn das Kind aunahmseise ujnd aus gerechtgertigten Gründen einen höheren Bedarf hat.

Das ist dann der Fall, wenn Aufwendungen für Gesundheit und Persönlichkeitsentwicjklung,, also Aubidung und Talent vorliegen

Sie müssten also die KV anteiltig zahlen, den Rest nicht.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen

Bitte fragen Sie gerne nach

wenn ich helfen konnte bitte ich um positive Bewertung

danke

Kann ich Ihnen noch weiterhelfen ?

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Danke ***** *****ür mich ist alles klar
Dann würde ich Sie sehr höflich darum bitten, auf 3-5 Sterne zu klicken. Nur so wird der Experte bezahlt. Für sie selbst ist dies kostenlos, Sie müssen nichts weiter bezahlen. Vielen Dank
SchiesslClaudia, Rechtsanwältin
Zufriedene Kunden: 18042
Erfahrung: zwei Fachanwaltstitel
SchiesslClaudia und weitere Experten für Österreichisches Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.