So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an anwalt-hilft.
anwalt-hilft
anwalt-hilft, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 7746
Erfahrung:  Promotion (laufend) Uni Linz
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
anwalt-hilft ist jetzt online.

Habe einen Kasten gekauft (Preis 1.400,- Euro). Dieser wurde

Kundenfrage

Habe einen Kasten gekauft (Preis 1.400,- Euro). Dieser wurde mit 5 Wochen Verspätung geliefert. Als Ausgleich dafür wurden 50.- Euro angeboten. Ist diese Betragshöhe korrekt ? Welche Höhe entspricht der Gesetzesnorm ? Herzlichen Dank und herzliche Grüße ***

Gepostet: vor 9 Monaten.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  anwalt-hilft hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

wurde Ihnen denn eine feste Lieferzeit zugesichert ? Ist Ihnen durch die verspätete Lieferung irgendein Schaden entstanden ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.

Im Kaufvertrag steht : Lieferung und Montage ca. 03.KW 2018. Schaden insofern als dass die Kleidung in Koffern aufbewahrt werden musste und dadurch nicht unbedingt verwendbar war. Grüße ***

Experte:  anwalt-hilft hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Nutzung von Justanswer.

Grundsätzlich muss der Lieferant innerhalb einer FEST vereinbarten Frist oder - wenn eine solche nicht vereinbart wurde - innerhalb von 30 Tagen liefern. Dies ergibt sich aus § 7 a KSchG. Liefert der Unternehmer nicht fristgerecht hat der Besteller das Recht, vom Vertrag zurückzutreten.

Da Sie von Ihrem Rücktrittsrecht keinen Gebrauch gemacht haben, bleibt Ihnen nur die Möglichkeit, Schadensersatz zu verlangen. Dies setzt aber das Entstehen eines materiellen Schadens voraus und nicht nur - wie leider in Ihrem Fall gegeben - das Entstehen von Unannahmlichkeiten. Dies bedeutet: haben Sie durch den Lieferverzug bzw. verzögerte Lieferung keinen "greifbaren" bezifferbaren Schaden erlitten, scheiden aus. Die gewährten 50 EUR sind vermutlich ein entgegenkommen, welches juristisch überprüft und beanstandet werden kann.

Ich hoffe, Ihnen einen Überblick gegeben zu haben. Falls noch Fragen bestehen,stellen Sie diese bitte.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Experte:  anwalt-hilft hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

gibt es noch weiteren Beratungsbedarf ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.

Bin über die Antwort überrascht, da meine eigenen Recherchen eine anderes Bild ergeben haben. Bespielsweise hat in einem ähnlichen Fall die AK 5% pro Woche vorgeschlagen und die Lieferverzögerung grundsätzlich von einem ev. entstehenden Schaden zu trennen ist. Entstandener Schaden wäre gesondert zu behandeln. MfG ***

Experte:  anwalt-hilft hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

es wird empfohlen, eine VEREINBARUNG in der von Ihnen erwähnten Form zu treffen. Eine vereinbarung ist aber eine Übereinkunft zwischen Verkäufer und Käufer. Gesetzlich vorgesehen ist ein solcher 5 % Abzug pro Woche NICHT vorgesehen.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Experte:  anwalt-hilft hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie noch Fragen ? Falls nicht,nehmen Sie bitte eine Bewertung vor. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.

Danke für die Auskunft. MfG ***

Experte:  anwalt-hilft hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

gern geschehen.

Bitte sind Sie abschließend so freundlich und nehmen noch eine Bewertung vor. Es ist sicher, dass Ihnen hierdurch keine Extrakosten entstehen.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag und alles Gute !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Experte:  anwalt-hilft hat geantwortet vor 9 Monaten.

gibt es Probleme mit der Bewertung ?

Nach Ihrer Einlasung bestehen keine Fragen mehr, sind Sie doch nun bitte so aufrichtig und bewerten Sie. Danke !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass