So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 24154
Erfahrung:  Staatsexamina
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Tag, wir leben in Luxemburg und haben von Petwalk.at

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,
wir leben in Luxemburg und haben von Petwalk.at eine automatische Hundeklappe gekauft, die laut Petwalk für den Endverbraucher vorgesehen ist. Da wir handwerklich nicht sehr geschickt sind, haben wir eine hiesige Handwerksfirma mit dem Einbau in die Hauswand beauftragt. Beim ersten Termin konnte die Tür nicht eingebaut werden, weil der Kabelbaum der Tür defekt war, was sich erst beim Auspacken der Tür herausstellte. Die Handwerkerfirma musste also erfolglos wieder abfahren, wobei wir Arbeitszeit und Anreise natürlich trotzdem bezahlen mussten.
Wir bekamen dann einen neuen Kabelbaum, den die Handwerksfirma beim 2. Termin eingebaut und dann auch die Tür in die Wand eingebaut hat.
Leider hatte die Tür einen weiteren Defekt, sie blockierte und war nicht nutzbar. Petwalk schickte uns eine Arbeitsanweisung, wie der Defekt zu beheben wäre. Sie vermuteten, dass der Defekt durch die niedrigen Einbautemperaturen verursacht wurde. (10 Grad Aussentemperatur). Die hiesige Handwerkerfirma arbeitete die Tür entsprechend dem Arbeitsblatt der Firma zwei mal nach, trotzdem funktionierte die Tür nicht.
Letztendlich wurde uns dann eine neue Tür zugeschickt, so dass die alte Tür nun wieder ausgebaut und die neue eingebaut werden muss, natürlich wieder von der Handwerkerfirma.
Ich habe Petwalk kontaktiert und um Schadensersatz für die nutzlosen Handwerkertermine gebeten. Petwalk lehnt das strikt ab, da es unser Problem wäre, eine Handwerkerfirma eingeschaltet zu haben. Schliesslich wäre die Tür für Endverbraucher gedacht. Für Handwerkertermine könne deswegen kein Schadensersatz geltend gemacht werden.
Mittlerweile haben wir seit fast 3 Monaten eine nicht funktionierende Hundetür in der Wand und hohe Handwerkerkosten für verschiedene Termine, die erfolglos verliefen, da die Tür von Anfang an defekt war.
Müssen wir das so akzeptieren oder gibt es eine Möglichkeit auf Ersatz für die Handwerkerkosten? Petwalk zeigt sich da leider absolut nicht gesprächsbereit. Wir hingegen wollen die Kosten für die nutzlosen, aber teuren Handwerkertermine nicht einfach hinnehmen.
Mit freundlichen Grüssen aus Luxemburg
Britt Marquardt

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Ihnen steht gegen die Firma in der Tat ein Ersatzanspruch hinsichtlich der Ihnen entstandenen Handwerkerkosten zu, und zwar gerade deshalb, weil die Tür für Endverbraucher gedacht ist.

Die Tür war nämlich mit einem Sachmangel behaftet mit der Folge, dass Sie von der Firma einen Anspruch auf Mängelbeseitgung hatten.

Da der Mangel aber nur durch Beauftragung und Einschaltung eines Fachbetriebes bei Ihnen vor Ort zu beseitigen war, sind Ihnen von der Firma auch diese Handwerkerkosten als Kosten der Mangelbeseitigung zu erstatten.

Fordern Sie die Firma daher erneut unter ausdrücklicher Berufung auf die hier dargestellte Rechtslage zu umgehender Erstattung sämtlicher Ihnen entstandenen Handwerkerkosten auf.

Setzen Sie hierzu eine Frist von maximal 14 Tagen, und kündigen Sie an, dass Sie nach ergebnislosem Ablauf der Frist Ihren Erstattungsanspruch auf dem Rechtsweg durchsetzen werden!

Klicken Sie für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung bitte abschließend oben auf die Sterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber Justanswer meine Vergütung für die erbrachte anwaltliche Beratung.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Österreichisches Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Sehr geehrter Herr Hüttemann,
vielen Dank für Ihre schnelle und mutmachende Antwort.Die Firma beruft sich darauf, dass wir die Tür auch selbst hätten einbauen können und auch das Arbeitsblatt für die Fehlerbehebung hätten wir selbst abarbeiten können, wobei dabei ein Werkzeug gebraucht wurde, von dem wir noch nie gehört haben.Welche Handwerkertermine können wir geltend machen?
Den ersten, bei dem sich der Kabelbaum als defekt herausstellte und die Handwerker die Tür nicht einbauen konnte?
Beim zweiten Handwerkertermin die Zeit, die für das Wechseln des Kabelbaums benötigt wurde? Das hat über eine Stunde gedauert, da es eine sehr kniffelige Angelegenheit war, den Kabelbaum zu wechseln?
Den dritten und vierten Handwerkertermin, bei dem das Arbeitsblatt zur Fehlerbehebung erfolglos abgearbeitet wurde?
Den nächste Woche folgenden 5. Termin, bei dem die Tür ausgewechselt werden muss?Als letztes noch die Frage, ob wir Ihre Antwort im Schreiben an Petwalk verwenden dürfen?Herzlichen Dank und freundliche GrüsseBritt Marquardt

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Nein, den Einwand der Firma müssen Sie nicht gegen sich gelten lassen, denn Sie können im Rahmen der Ihnen zustehenden Nacherfüllung (Mängelbeseitigung) auf einer fachgerechten Mängelbeseitigung bestehen. Sie mussten daher auch nicht selbst die Reparaturen ausführen, sondern waren berechtigt, Handwerker hinzuzuziehen.

Sie können sämtliche im Zuge der Handwerkerarbeiten angefallenen Kosten geltend machen, denn die gesamte Arbeit war ja erforderlich, um die Mängel zu beseitigen.

Sie können gerne die vorstehend erteilte Auskunft verwenden.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen herzlichen Dank.
Zu meiner Sicherheit möchte ich Ihnen die Antwort von Petwalk auf unsere Ersatzforderung noch zugänglich machen und Sie um eine kurze Bewertung bitten:Sehr geehrte Frau Marquard,vorab möchten wir uns für die Unannehmlichkeiten entschuldigen.Zugleich müssen wir aber auch Ihre Forderungen aus folgenden Gründen zurückweisen:• Wir bieten ein Produkt an, dass mit Hilfe unserer Dokumentation für Endkunden bestimmt ist und auch von Endkunden eingebaut und installiert werden kann. Auch steht unser telefonischer Support bei Fragen und für Hilfeleistungen zur Verfügung. Werden für diverse Arbeiten Dritte beauftragt, so obliegt dies dem Endkunden und kann dafür in keinster Weise petWALK dafür verantwortlich gemacht werden.• Bezugnehmend auf den dekekten Kabelbaum möchten wir festhalten, dass dieser vermutlich durch den Transport Beschädigungen erlitten hat (dies ist natürlich ärgerlich, jedoch können Transportschäden leider nie gänzlich ausgeschlossen werden) und dass dieser umgehend nach Ihrer Schadensmeldung von petWALK ersetzt wurde.• Auch Ihrer zweiten Schadensmeldung betreffend wurde umgehend Ihrem Wunsch entsprochen und eine neue petWALK Tiertüre als Austauschtüre zugesandt.Sämtliche Arbeiten von Dritten, die Sie in Anspruch genommen haben, wurden nicht mit petWALK abgestimmt und können daher nicht an petWALK im Nachhinein weiterverrechnet werden.Wir bedauern, dass wir Sie nicht als zufriedenen Kunden gewinnen konnten und stellen Ihnen selbstverständlich die Möglichkeit frei, bis Ende Februar d. J. vom Vertrag zurückzutreten.Mit freundlichen GrüßenStefan Winkler

Ja, es bleibt bei der obigen Bewertung, denn eine eigenständige Montage (Mängelbeseitigung) war Ihnen selbst als Laien in Anbetracht des vorliegenden Mangelbildes technisch gar nicht möglich, so dass Sie gezwungen waren, Handwerker einzuschalten.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank. Wir werden Ihrem Rat gerne folgen. Sollte sich Petwalk weiter weigern, würden wir uns freuen, Ihre Hilfe auch außerhalb dieser Seite zur Durchsetzung unserer Rechte in Anspruch nehmen zu können.Freundliche Grüsse
Britt Marquardt

Gern geschehen!

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Guten Abend Herr Hüttemann,
eine Frage habe ich leider noch:
Bei der Antwort war Ihnen klar, dass die Firma in Österreich ansässig ist?
Nur um unserer Sorge vorzubeugen, dass Ihre Antwort nur für eine deutsche Firma zutreffend ist.Freundliche Grüsse aus Luxemburg
Britt Marquardt

Die aufgezeigte Rechtslage gilt ausdrücklich für Österreich!

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Super, herzlichen Dank und ein schönes Wochenende.

Das wünsche ich Ihnen ebenfalls!

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Guten Abend, Herr Hüttemann,leider brauchen wir in obiger Sache nochmals Ihren Rat.
Heute haben wir die Antwort auf unsere Forderung an die Firma Petwalk erhalten, die ich Ihnen weiter unten reinkopiere.Vorausschicken muss ich, dass wir die Tür über einen Vertriebshändler von Petwalk in Luxemburg gekauft haben, da hier die Mehrwertsteuer günstiger ist als in Österreich. Das war ein Tip der Firma Petwalk, da wir vorab wegen der Mehrwertsteuer telefoniert hattenn.
Die Firma Wako war zum Zeitpunkt unseres Kaufs noch als offizieller Vertriebspartner in Luxemburg auf der Homepage von Petwalk aufgeführt, ist nun aber von deren Homepage verschwunden.Schon als die Tür beim ersten Einbauversuch nicht funktionierte, wandten wir uns direkt an Petwalk, die uns zuerst einen neuen Kabelbaum zuschickten und uns nach dem 2. Reperaturversuch dann auch die neue Tür sendeten.
Jegliche Kommunikation bezüglich der Reklamationen lief über Petwalk. Von dort bekamen wir auch das Arbeitsblatt mit den Anweisungen, wie die Tür zu reparieren wäre. Da der Reparaturversuch fehlschlug, bekamen wir letztendlich als Ersatz dann die neue Tür, die nun eingebaut ist und auch tadellos funktioniert.Ihrem Rat folgend haben wir Petwalk in einem Einschreiben aufgefordert, den Schaden zu ersetzen und eine Frist gesetzt.
Wir erhielten darauf folgende Antwort:"vielen Dank für Ihre Mail.Obwohl wir immer um eine unbürokratische Lösung im Sinne unserer Kunden bemüht sind, müssen wir Sie leider bezüglich der in Ihrem Schreiben vom 13.3.2018 formulierten Schadenersatzansprüche an Ihren unmittelbaren Vertragspartner verweisen, da Sie das Produkt nicht direkt von uns bezogen haben und wir daher auch keine direkte Rechtsbeziehung pflegen.Aus diesem Grund betrachten wir auch Ihr Schreiben als gegenstandslos und weisen die darin formulierten Forderungen hiermit zurück.Gleichzeitig erlaube ich Sie höflichst darauf hinzuweisen, dass wir bisher für die von uns zur Verfügung gestellt Ersatztüre weder einen Zahlungseingang noch eine Rücksendung verzeichnen konnten. Wir bitten daher um Rücksendung mittels beigelegtem Rücksendeetikett oder Begleichung der offenen Forderung innerhalb von 14 Tagen.Mit freundlichen Grüßen und einem herzlichen "let the petWALK“,Ist das so richtig? Sind wir verpflichtet, die defekte Tür zurückzuschicken, solange wir noch keine Schadensersatz bekommen haben? Und muss Petwalk in diesem Fall nicht haften, sondern der damals noch offizielle Vertreibspartner?Als Datei lade ich Ihnen noch unser Einschreiben hoch sowie der Rechnung der Tür.Herzlichen Dank und freundliche GrüsseBritt Marquardt

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

haben Sie vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Eine abweichende rechtliche Beurteilung des Sachverhaltes ist nicht angezeigt: Da die örtlich eingeschaltete Firma zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses (und nur das ist rechtlich relevant) offizieller Vertragspartner des österreichischen Unternehmens war, hat das Unternehmen für seinen Vertragspartner rechtlich auch einzustehen! Dass dieses Kooperationsverhältnis nach Vertragsschluss beendet worden sein mag, ist rechtlich dabei völlig unerheblich.

Das bedeutet, dass Sie nach wie vor auf Ersatz der Ihnen im Zuge der Mängelbeseitigung entstandenen Kosten bestehen können (=siehe unsere Vorkorrespondenz).

Sie sind daher auch nicht verpflichtet, die Ersatztür zurückzusenden, denn die erforderliche Mängelbeseitigung soll ja gerade an dieser Ersatztür vorgenommen werden.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Wow, danke für die schnelle Antwort.
Die Firma möchte allerdings nicht die funktionierende neue Tür zurück, sondern die defekte, die vor ein paar Tagen gegen die neue getauscht wurde.
Natürlich steht der Firma die defekte Tür zu, keine Frage. Ich hätte sie nur gerne als Pfand, bsi die Kostene ersetzt wurden.
Freundliche GrüsseBritt Marquardt

Unter diesen Umständen sind Sie leider in der Tat verpflichtet, die defekte Tür zurückzusenden. Als "Pfand" benötigen Sie diese nicht, denn wenn die Firma nicht freiwillig Zahlung an Sie leistet, so können Sie die Zahlung notfalls auf dem Rechtsweg durchsetzen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank, ***** ***** wir die Tür umgehend zurückschicken.Hier unsere Antwort auf das heutige Schreiben.
Wären Sie bereit, falls die Firma wiederum nicht entsprechend reagiert, als unser Anwalt zu fungieren?Sehr geehrter Herr XXX
wir haben Ihr Antwortschreiben wiederum unserem Anwalt vorgelegt.Sie liegen insofern falsch, als dass die Firma Wako, bei der wir die Tür gekauft haben, zum Zeitpunkt des Kaufs auf Ihrer Homepage als offizieller Vertriebspartner angegeben war.
Auch wenn sie dies nun vielleicht nicht mehr ist, ( sie wird zumindest nicht mehr auf Ihrer Homepage aufgeführt) stehen Sie rechtlich für sie ein.
Es ist dabei völlig unerheblich, ob die Firma Wako heute noch Ihr Vertriebspartner ist oder nicht.Insofern sind Sie verpflichtet, für die Firma Wako einzustehen, die die Tür nach unserer Bestellung als Ihr Vertriebspartner wiederum bei Ihnen bestellt hat.
Eine abweichende rechtliche Beurteilung ist aufgrund der Tatsache, dass wir die Petwalk-Tür von einem Ihrer Vertriebspartner gekauft haben, nicht angezeigt.Daher fordern wir Sie an dieser Stelle nochmals auf, die Kosten für die Mängelbeseitigung zu übernehmen, da die Tür mit einem Sachmangel behaftet war.
Die Rechnung der Handwerkerfirma sowie unsere Kontoverbindung liegen Ihnen bereits vor und wird Ihnen auch noch per Einschreiben zugestellt werden.Wir betonen daher noch mal die Frist bis zum 27.3.2018, um den Betrag in Höhe von 1309,04 Euro auf das bekannte Konto zu überweisen.
Nach ergebnislosem Ablauf dieser Frist werden wir unsere Forderung ohne weitere Mitteilung auf dem Rechtsweg durchsetzen.
Natürlich bekommen Sie diese Mail ebenfalls als Einschreiben zugesendet.MFG...Ich wünsche Ihnen einen schönen Abend.
Mit herzlichem DankBritt Marquardt

Das Anschreiben ist Ihnen gut gelungen!

Warten Sie bitte zunächst die Reaktion der Gegenseite ab. Sollte diese nicht einlenken, so kann eine anwaltliche Vertretung dann erfolgen, wenn ich dies zeitlich ermöglichen kann.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Guten Tag, Herr Hüttemann,natürlich hat Petwalk den Schaden nicht ersetzt.
Darf ich Sie bitten, das Mandat zu übernehmen?
Meine Mailadresse ist***@******.***Herzlichen Dank und freundliche GrüsseBritt Marquardt

Guten Tag,

leider kann ich angesichts meiner derzeitigen Arbeitsauslastung keine neuen Mandate übernehmen.

Wenden Sie sich daher bitte an einen Kollegen vor Ort.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt