So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an rebuero24.
rebuero24
rebuero24, Abitur
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 3267
Erfahrung:  Mediator
30639152
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
rebuero24 ist jetzt online.

Ich habe ende 2012(Dezember) anfang 2013(Mai) einem Tischler

Diese Antwort wurde bewertet:

ich habe ende 2012(Dezember) anfang 2013(Mai) einem Tischler ausgeholfen seine Maschine zu reparieren (schwarz),im gegenzug dafür war ausgemacht das er mir einen Wandschrank fertigt
Denn Wandschrank habe ich im Mai 2013 erhalten .seitdem war kein Kontakt mehr
jetzt 4 Jahre später habe ich eine Rechnung über 1700€ erhalten
Muss ich die Rechnung jetzt bezahlen ? es gab nie etwas schriftliches

sehr geehrter Fragesteller,

Sofern sie vereinbart haben, dass im Gegenzug der Wandschrank gefertigt wird und die Fertigungskosten mit ihrer Tätigkeit abgegolten worden sind, besteht kein Anspruch mehr.

Dabei ist auch grundsätzlich eine mündliche Vereinbarung wirksam.

Sie müssten hierzu allerdings entsprechende Nachweise vorlegen, genauso gegebenenfalls wie der Tischler auch die Fertigung des Wandschrank ist und seine Arbeit nachweisen muss.

Gegebenenfalls gibt es hierzu Zeugen oder andere Unterlagen, die auch die frühere Vereinbarung nachweisen können.

Hierauf wäre sodann abzustellen.

zudem könnte die Forderung bereits verjährt sein.

Danach verjähren Ansprüche aus einem Werkvertrag innerhalb von drei Jahren nach Ende des Jahres, in dem der Anspruch entstanden ist.

Sofern Sie den Wandschrank im Mai 2013 erhalten haben, ist die Forderung mit Ablauf des 31.12.2016 verjährt. Sie können die Verjährung sodann der Forderung entgegenhalten.

Ich hoffe, dass ich Ihnen zunächst hilfreich geantwortet habe und stehe Ihnen gerne weiterhin zur Verfügung.

Über eine anschließende positive Bewertung freue ich mich.

Viele Grüße

Christian Joachim

Rechtsanwalt

rebuero24 und 2 weitere Experten für Österreichisches Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.