So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 7724
Erfahrung:  Studium des österreichischen Rechtes
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren!Ich habe ein Zwei-Familienhaus

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren! Ich habe ein Zwei-Familienhaus von meiner Mutter geerbt, und dieses besteht aus einer Souterrain Wohnung, in dem mein Stiefvater lebt und im Parterre leben Mieter. Im 1. Stock dieses 3-Familien Hauses hat meine Schwester mit ihrem Mann eine 147 m2 Wohnung draufgebaut. Nun meine Frage: Die Heizung - ein eigener Heizkeller - für alle 3 Parteien befindet sich in der Souterrain Wohnung meines Stiefvaters, die ich geerbt habe. So, da es in der Vergangenheit ziemlich heftige Streiterein mit der verstorbenen Mutter und Tochter/Schwiegersohn gab, kam meine Mutter auf die Idee, so hart es auch klingen mag, die Heizung für die Schwester im 1. Stock abzudrehen, es gibt/gab keine schriftliche Vereinbarung (auch nicht im Parifizierungsgutachten) zwischen verstorbener Mutter und Tochter, die Ölheizung wurde damals im Jahre 2007 von einer Firma für die Tochter angeschlossen. Kann ich jetzt, weil alle 3 Wohnungen auch ordentlich parifiziert sind und alles eigene Einheiten sind und nichts verreinbart wurde mit Hinweis, dass ich die Heizung im Sommer 2014 abdrehen werde, die Heizung auch tatsächlich abdrehen? Meine SChwester lebt dort mit ihrem Mann und zwei Kindern 12 und 14. Weiters, für den gegebenen Fall das es nicht rechtens sein sollte, was wäre, wenn ich die Ölheizung durch eine neue zb Gastherme oder Pelletsheizung ersetze, meine Schwester nicht anschliessen lasse? Mit der Bitte um Kenntnisnahme. Mit freundlichen Grüßen G.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected] oder

Tel.: 0800(NNN) NNN-NNNNspan>
Montags bis Freitags von 09:00-18:00

in Verbindung zu setzen.



Vielen Dank für Ihre Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Herzlichen Dank.

Mfg

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die noch weitere Angaben erforderlich macht.

Hat Ihre Schwerster und deren Ehemann für die Nutzung der Heizung anteilig die Kosten für Wartung und Brennstoff gezahlt oder zahlt diese immer noch?

Mit welcher Begründung wollen Sie die Heizungsversorgung abdrehen?

Für ergänzende Informationen wäre ich dankbar, um besser auf Ihr Anliegen eingehen zu können.

Viele Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Herr RA Schröter!


 


Herzlichen Dank für Ihre Antwort.


 


Nun es ist so, es hat in der Vergangenheit heftige Streitereien mit der verstorbenen Mutter gegeben.


 


Es muss immer gestritten werden um die Kosten für Wartung und Brennstoff (Heizöl). Es ist sehr mühsam das Geld einzufordern, und ja die Kosten wurden und werden nach wie vor bezahlt, aber eben wie gesagt, dauert es immer.


 


Desweitern sieht die Schwester es nicht ein, dass ich jetzt 3 Heizkostenzähler einbauen lassen habe, da die 3 Wohnungen unterschiedliche Größen haben. Die Einbaukosten habe ich immer noch nicht von ihr erstattet bekommen. (EUR 1062,--).


 


Wohnung des Stiefvaters: 105 m2


Wohnung der Mieter: 105 m2


Wohnung meiner Schwester: 147 m2, woraus sich auch ein Mehrverbrauch an Heizöl ergibt, und in der Vergangenheit wurde die Heizöl Rechnung einfach durch drei geteilt, was aber nicht korrekt ist, weil eben die Wohnung meiner Schwester um 42 m2 größer ist und dadurch auch mehr Heizöl verbraucht.


 


Die 3 Wohnungen sind parifiziert und wie schon im Erstschreiben von mir erwähnt, steht nichts im Parifizierungsgutachten und auch ist die Heizung im Keller des Stiefvaters.


 


Damals als von meiner Schwester draufgebaut wurde, wurde einfach nur geschaut, dass man möglichst günstig draufbauen konnte, um kosten sparen, deshalb auch einfach der Anschluss an die bestehende Heizung, es muss auch gestritten werden um die Gemeindeabgaben und einfach um alles, mir ist das jetzt zu mühsam, deshalb will ich die Heizung abdrehen und deshalb suche ich rat.


 


Meine verstorbene Mutter hat oftmals geweint, weil sie nicht mehr konnte, weil die Streitereien ihr zu heftig waren, und sie von meiner Schwester und ihrem Mann oftmals über den Tisch gezogen worden ist.


 


Mit der Bitte um Kenntnisnahme.


 


Mit freundlichen Grüßen


 


G. Prinegg


 


 


 


 

Vielen Dank für die schnelle Rückmeldung.

Aufgrund der bisherigen Versorgung der Wohnung der Schwestern mit Heizwärme können Sie die Versorgung nicht so ohne weiteres einstellen. Auch wenn bisher keine schriftliche Regelung bestand hat, hat sich aus der tatsächlichen Bereitstellung eine Regelung ergeben.

Da es Ihnen aber auch nicht zugemutet werden kann, hier ständig in Vorleistung zu treten, um dann auch noch dem Geld nachzulaufen, haben Sie aus meiner sicht zwei Möglichkeiten.

Es wird eine monatliche Vorauszahlung festgelegt, die auch Ihre Schwester und deren Ehemann zu tragen haben. Kommen Sie mit der Zahlung in Verzug, könnnen Sie neben einer gerichtlichen Geltendmachung auch die Versorgung einstellen.

Die andere Möglichkeit ist eine Verwaltung zu beauftragen, die sich dann um die Abrechnung, die Vorauszahlungen und die Installation der Zähler kümmert. Die Verwaltung hat dann auch dafür Sorge zu tragen, dass die Vorauszahlungen begetrieben werden.

Schließlich bestünde die Möglichkeit den Wärmezähler mit einer Vorrichtung zu versehen, dass dieser nur freigeschaltet wird, wenn die Vorauszahlungen geleistet wurden.

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Für eine positive Bewertung wäre ich dankbar (bitte einmal auf den entsprechenden Smiley unter meiner Antwort klicken).

Viele Grüße

RA Schröter, Rechtsanwalt
Zufriedene Kunden: 7724
Erfahrung: Studium des österreichischen Rechtes
RA Schröter und weitere Experten für Österreichisches Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Herzlichen Dank für Ihre rasche Rückantwort.


 


Ich werde Sie rasch bewerten.


 

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Genau Herr RA Schröter!


 


Meine zweite Frage haben Sie mir nicht beantwortet.


 


Wie würde es aussehen, wenn ich eine neue Heizung (Gastherme oder Pelletsheizung) einbauen würde, müsste ich meine Schwester dann anschließen lassen oder nicht?


 


Mit freundlichen Grüßen


 


 


G. Prinegg


 

Wenn Sie eine weitere Heizung einbauen, müssen Sie Ihre Schwester nur daran anschließen, wenn sich Ihre Schwester an den Kosten der Heizung anteiligmäßig entsprechend der Wohnfläche beteiligt.

Viele Grüße