So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 7724
Erfahrung:  Studium des österreichischen Rechtes
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

Habe Privatkonkurs beantragt! Aber es sind einige Sachen schon

Diese Antwort wurde bewertet:

Habe Privatkonkurs beantragt! Aber es sind einige Sachen schon am Gericht. Der Beamte dort, war da und hat Wertgegenstände aufgeschrieben zur Versteigerung. Habe den Herrn aufmerksam gemacht das einige von den Gegenständen nicht meine sind, die eigentlich meiner Oma gehören, das sagte er das es ihm egal sei. Und er hat auch das Leasing Auto von mir und meinen Bruder auf geschrieben. Kann er das so einfach machen, die Sachen zur Versteigerung zu zulassen obwohl sie mir nicht gehören? Heute kam ein Brief das der Tag der Versteigerung am 28.01.2014 statt findet. Ich war bei einer Beratung die sagten nein, aber jetzt bekam ich dann doch diesen Brief! Bitte wie kann ich da vor gehen das meine Oma ihre Sachen nicht verliehrt und mein Bruder und ich das Auto. Danke XXXXX XXXXX voraus.

RA Schröter :



Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,



vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

1. Zunächst legen Sie Beschwerde gegen die Versteigerung ein. Teilen Sie mit, dass einige Gegenstände sich nicht in Ihrem Eigentum befinden und damit nicht im Wege der Versteigerung veräußert werden können. Legen Sie jeweils eine eidesstattliche Versicherung bei, wonach Ihre Oma und Ihr Bruder bestätigen, welche Sachen ihnen gehören.

2. Weiterhin führen Sie in der Beschwerde aus, dass ein Privatkonkursverfahren beantragt wurde. Teilen Sie dem Beschwerdegericht das Aktenzeichen mit und bitten um Aufhebung der Exekutionsmaßnahme.

3. Schließlich lassen Sie sich von der Leasingfirma eine Bestätigung übersenden, dass sich das Fahrzeug in deren Eigentum befindet und senden diese Bestätigung an das Gericht und den Beamten.

4. Rein vorsorglich sollte Ihre Oma die Sachen markieren, die in ihrem eigentum stehen, z.B. durch Aufkleber.



RA Schröter :



Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.


Für eine positive Bewertung wäre ich dankbar (bitte einmal auf den entsprechenden Smiley unter meiner Antwort klicken).


Viele Grüße

RA Schröter und weitere Experten für Österreichisches Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.