So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 7724
Erfahrung:  Studium des österreichischen Rechtes
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

Gibt es bei einer Versetzung ein Gewohnheitsrecht, das der

Diese Antwort wurde bewertet:

Gibt es bei einer Versetzung ein Gewohnheitsrecht, das der Arbeitnehmer nicht versetzt werden kann. z.B Wenn der Arbertnehmer schon 7 Jahre in einer Filiale arbeitet und ihn der
Arbeitgeber in eine andere Filiale versetzt?

RA Schröter :



Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die noch weitere Angaben erforderlich macht.

Gibt es im Arbeitsvertrag eine Regelung über den Standort des Arbeitsplatzes?
Wie weit ist die andere Filiale entfernt?

Für ergänzende Informationen wäre ich dankbar, um besser auf Ihr Anliegen eingehen zu können.

Viele Dank!

Customer:

Nein, es gibt keine Regelung über den Standort des Arbeitsplatzes, die Filialen sind zwei km voneinander entfernt.

RA Schröter :

Vielen Dank für die Rückmeldung.

Sicherlich gibt es einen Bestandsschutz für einen Arbeitnehmer, umso so länger er an einem Arbeitsort beschäftigt ist. Allerdings ist auch das Recht des Arbeitgebers zu beachten, wonach dieser im Rahmen seines Weisungsrechtes Mitarbeiter an anderen Arbeitsplätzen beschäftigen darf. Wenn die andere Filiale sich im gleichen Ort oder Gemeinde befindet, wird der Arbeitgeber einen Wechsel in die andere Filiale verlangen können.

Der Arbeitgeber muss diese Möglichkeit jedenfalls anbieten, wenn die andere Alternative eine Kündigung wäre, um seiner Fürsorgepflicht nachzukommen.

Auch die Entfernung spricht für die Ausübung des Direktionsrechtes des Arbeitgebers. Nur wenn mit der Versetzung in eine andere Filiale eine andere Aufgabe oder Stelle verbunden ist, wird eine Versetzung nicht ohne weiteres durchsetzbar sein, außer die Alternative wäre eine Kündigung.

RA Schröter :



Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.


Für eine positive Bewertung wäre ich dankbar (bitte einmal auf den entsprechenden Smiley unter meiner Antwort klicken).


Viele Grüße

Customer:

Hatte vor drei Jahren einen Skiunfall und habe seitdem ein kaputtes Sprunggelenk. Platten und Schrauben müssen im Fuß bleiben. Meine letzte Filiale war ebenerdig und behindertengerecht. Diese Filiale hat im Geschäft mehrere Stufen, die ich ständig bewältigen muß. Habe ich in diesem Fall eine Chance auf Rückversetzung?

RA Schröter :

Ja, wenn die neue Filiale nicht behindertengerecht ist, ist dies ein Argument, welches dem Versetzungsverlangen entgegensteht. Etwas anderes gilt nur dann, wenn die Filiale mit den Stufen ebenerdig ausgerichtet wird.

Viele Grüße

RA Schröter und weitere Experten für Österreichisches Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.