So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 25560
Erfahrung:  Staatsexamina
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Ich habe vor einem Monat mein Haus verkauft ( mit Maklerin

Beantwortete Frage:

Ich habe vor einem Monat mein Haus verkauft ( mit Maklerin und Kaufvertrag beim Notar). Nun bekam ich ein e-mail von der Maklerin, dass ein Wasserschaden aufgetreten ist und es wird mir unterstellt, dass ich davon wusste. Wie soll ich reagieren?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Weisen Sie die gegen Sie erhobenen Anschuldigungen unmissverständlich schriftlich zurück, und stellen Sie klar, dass Sie zu keinem Zeitpunkt von den behaupteten Wasserschaden Kennntnis besessen haben.

Soweit die Maklerin behauptet, dass ein Wasserschaden vorliegt und dass Sie hiervon Kenntnis gehabt haben, ist die Maklerin für dieses Vorbringen auch voll darlegungs- und beweispflichtig. Die bloße Behauptung einer solchen Kenntnis ist grundsätzlich nicht ausreichend.

Das bedeutet, dass man Ihnen konkret nachweisen muss, dass Sie von dem angeblichen Wasserschaden Kenntnis gehabt haben. Es ist also nicht etwa so, dass Sie nun den Nachweis führen müssten, keinerlei Kenntnis von dem Wasserschaden gehabt zu haben. Vielmehr verhält es sich gerade umgekehrt: Beruft sich die Maklerin auf Ihre Kenntnis von dem Wasserschaden, hat sie diese pauschale Behauptung auch unter Beweis zu stellen.

Misslingt dieser Nachweis, wird die Maklerin mit ihrer Behauptung auch nicht gehört werden.


Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet ist. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
ra-huettemann und weitere Experten für Österreichisches Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.