So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.med.S.Meske.
Dr.med.S.Meske
Dr.med.S.Meske, Arzt
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 899
Erfahrung:  Internistin, Erfahrung seit 1980 in Praxis, Kliniken der Maximalversorgung, Rehabilitation, Sozialmedizin und Verkehrsmedizin
114778414
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
Dr.med.S.Meske ist jetzt online.

Ich hatte mit ihnen geschrieben dass ich l Tryptophan nehme

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich hatte mit ihnen geschrieben dass ich l Tryptophan nehme wegen Schlafproblemen und weil ich keine Lebensmittel Essen kann die Tryptophan haben wegen zahlreichen Allergien.Nun zwei Dinge noch1. Steht da was von eisoniphiler Erkrankung die l Tryptophan auslösen kann?2. Wechselwirkungen zu anderen Medikamenten. Meine stehen nicht drauf aber wie ist es mit den folgenden Medikamenten gibt es da Probleme : Soledum, Nasic Nasenspray, , Foster Asthmaspray, Kortisonnasenspray, Salbutamol, Vitamin D , Zink und Biotin
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
und bromelain

Guten Morgen.

Mir ist nicht ganz klar, was Sie meit "eosinophiler Erkrankung meinen. häufig sind eosinophie weiße Blutkörperchen erhöt bei Alergien. Da so gut wie jeder Stoff, den der M;ensch aufnehmen kann Allergien auslösen kann, ist letzendlich eine allergische reaktion nicht auszuschließen, mir ist aber kein Fal bekannt bei vielen Patienten, die in meiner Tätigkeit Tryptophan einnahmen. Dann gibt es spezielle Tumorformen, wie das eosinophile Granulom, dass soviel mir bekannt ist nicht davon ausgelöst werden ( in eine Studiensuche zu Ihrer Frage fand ich auch keinen Hinweis). Zuletzt gibt es auch bei Asthma und COPD usw. Formen mit sehr hohen eosinophilen Zellanteilen im Körper. Es gibt einige Studien, welche belegen, dass z.B. Asthma und TRyptophan einen gemeinsamen Metabolismus haben und Interaktionen vorkommen, somit wäre eine Verschlechterung von solchen Krankheiten nicht gämzlich auszuschließen. Die Firma Ardey, welche 2 Präparate vertreibt warnt deshalb auch davor, das Medikament einzusetzen "wenn Unverträglichekten dagegen bekannt sind", eine sehr schwammige Äußerung, die vor allem Haftungspflicht ausschließen soll. Falls Sie erhöhte Eosinophile haben (nicht alle Allergien machen das) wäre es sinnvoll, das Differezialblutbild in 3-6 monbatigen Abständen zu kontrollieren, ob die Eosinohgilen ansteigen. Bei Hinweisen auf eine vermehrte Allegieneigung unter Tryptophan empfehle ich Dosisreduktion oder Pause der Einahme. Bis auf Bromelain ist mir nicht bekannt, dass eines Ihrer Medikamente Interaktionen machen würde. Zu Bromelain muss ich noch nachsehen. Melde mich dann wieder.

Übrigens denke ich, da Sie das Medikaent ja schon eine Weile einnehmen ohne negative Effekte, dass Sie es trotz anderer Medikamente vertragen. Beobachtung der Entwicklung ist aber wichtig.

MfG

Dr. Meske

Hinweise auf Interaktionen zwischen Bromelain und Tryptphan als Arznei aufgenommen vom Menschen fand ich keine. Es gibt eine einzige sehr alte nicht klinische Arbeit, welche zeigen konnte, dass Bromelain im Reagenzglas unter Anwesenheit von LIcht und Tryptophanresten inaktiviert werden kann. Ich denke, dass hat in der Realität keine Bedeutung.

(Biochemistry 1975 Jan 28;14(2):249-55.doi: 10.1021/bi00673a009.

Photosensitized inactivation of stem bromelain. Oxidation of histidine, methionine, and tryptophan residues, T Murachi, et al.)

MfG

Dr. Meske

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Asthma habe ich , genau das meinte ich, da steht zwar nicht, dass man es bei Asthma nicht anwenden kann, aber irgendwas mit eosinophilen Nebenwirkungen, müsste aber nochmal im Waschzettel genau schauen. Habe die Tryptophan von Ratiopharm. Ich hoffe es schadet meinem Asthma nicht. Die Eosinophile sind bei mir im Blut meist normal .
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Dann müsste bei Tryphophan-haltigen Lebensmitteln das ja auch passieren mit den eosinophilem Anstieg im Blut oder ?

Ja, es ist nicht immer einfach, die einzelnen allergischen Reaktionen voneinander zu uterscheiden. Da Sie keine Erhöhung der Eosinophilen bei Asthma und Lebensmitelallergien haben ist es unwahrscheinlich, dass Sie udrch Tryptophan eine Verstärkung von Asthma oder Allergien haben. Ihre Allegien werden durch andere Immunphänomene als über Eosinophilie ausgelöst.

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Vielen Dank für die Info. Die Nebenwirkungen die im Waschzettel stehen, müssten ja aber auch dann für tryptophanhaltige Lebensmittel gelten oder ? Wenn man 200 g Emmentaler isst hat man auch schon 1000 mg Tryptophan :).
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Und ja mit den Allergien ist es immer ein Problem, ja dann wird es bei mir nicht über Eosinophile ausgelöst.

Genau, die Menge Tryptophan in Lebensmeiteln ist in der Regel bei "Normalessern" eher deutlich höher als die Menge ind Medikamenten und wenn dann keine Eosinophilie ausgelöst wird, ist es unwahrscheinlich, dass 1000mg Tryptophan als Tablette dies auslösen.

Dr.med.S.Meske und weitere Experten für Innere und Allgemeinmedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.