So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.med. Schulz.
Dr.med. Schulz
Dr.med. Schulz, Dr. Med.
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 1043
Erfahrung:  Fachärztin für Innere- und Allgemeinmedizin
118532512
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
Dr.med. Schulz ist jetzt online.

Ich habe nun seit mehr als 2 Jahren vermehrt Schleim und es

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe nun seit mehr als 2 Jahren vermehrt Schleim im Rachenraum und es ist die Hölle, da ich nur am Husten bin. HNO Ärzte hatten keine Ahnung. Hausarzt meinte, es komme vom Magen (könnte Sinn ergeben, da ich schon paar Mal Magenschleimhautentzündungen hatte und durch die Einnahme von Ibuprofen mein Magen eh etwas belastet ist). Allerdings leide ich NICHT an Sodbrennen. Sie meinte ich soll 2 Wochen lang jeden Morgen 40mg Pantoprazol nehmen. Pantoprazol nehme ich auch so, aber nur 1-2 Tabletten im Monat und nur dann, wenn ich danach eine Ibu nehmen muss. Aber es täglich einzunehmen ist natürlich was anderes. Habe gestern angefangen und hatte gestern Abend Übelkeit, Durchfall und heftige Kopfschmerzen, die ich ansonsten NIE habe. Das sind sehr wahrscheinlich die Nebenwirkungen. Sollte ich mit dem Medikament aufhören? Habe auch Prüfungen vor mir und will keine schlimmen Symptome riskieren. Anderenfalls ist dieses Abhusten eine echte Qual.. Was kann ich machen?

Hallo, vielen Dank für Ihre Nachricht. Ihr Hausarzt hat schon recht, es kann auch mal ohne Sodbrennen zu solchen Symptomen kommen. Ich kann mir kaum vorstellen, dass durch die Einnahme von Pantoprazol es zu diesen Symptomen gestern Abend gekommen ist. Vor allem haben sie das Medikament ja schon mal eingenommen und da ist ihm das ja nicht passiert oder?

Ich würde es heute noch mal versuchen und einnehmen, dann können Sie es immer noch absetzen. Hat er HNO-Arzt auch eine einen Abstrich gemacht um zu kontrollieren ob eine Fehl Siedlung von Bakterien vorliegen könnte? Viele Grüße Doktor Schulz

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Genau, ich habe nämlich starke Regelschmerzen, bei denen nur Ibu 600 hilft. Die habe ich 3-4 Mal im Monat genommen, hatte aber dadurch sooo Magenschmerzen, weswegen mir gesagt wurde kurz vor der Periode eine Panto zu nehmen. Seitdem alles gut. Aber habe bis jetzt immer nur 20mg genommen. Gestern zwei auf einmal. Vielleicht deswegen? Aber wenn es nicht daran liegt, dann nehme ich diese heute wieder ein und falls ich heute wieder dieselben Beschwerden habe, setze ich diese ab.
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Der HNO Arzt hat sich die Schleimhäute angeguckt und meinte bisschen entzündet, ansonsten nix. War auch schon beim Lungenfacharzt, der meinte es ist alles gut mit der Lunge.

Ich glaube nicht dass die Beschwerden aufgrund des Pantoprazols kommen. Das ist sehr gut verträglich in der Regel. Achten Sie nur darauf, wenn sie es länger als eine Woche mit 40 mg einnehmen, dass sie es danach langsam wieder auf 20 mg täglich runter reduzieren bis sie es ganz absetzen. Sonst kommt es zu einem so genannten Rebound Effekt und es wird mehr Säure als vorher produziert.

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Genau, das hat sie mir auch gesagt
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Ist es möglich, dass es mit dem Schleim aufhört nach 2 Wochen? Irgendwie glaub ich das nicht, weil ich ja seit über 2 Jahren daran leide
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Außerdem habe ich auch noch nie geraucht, Alkohol getrunken nie..

Zumindest könnte er deutlich weniger werden. Ganz aufhören soll er natürlich nicht.

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Okay, dankeschön!

Allergietest wurde schon gemacht? Sie sagen ja dass der HNO-Arzt eine leichte Entzündung gesehen hat, das ist schon verdächtig. Ich würde auf jeden Fall empfehlen, dass noch mal ein bakterieller Abstrich genommen wird. Wenn ein Ungleichgewicht der Bakterien vorhanden ist, kann es auch zu solchen Symptomen kommen.

Jedenfalls muss man das einmal nach Resistenzen Prüfung antibiotisch behandeln. Dann sollte das Problem sich erledigt haben.

Ein erhöhter Milchkonsum führt übrigens auch zu erhöhter Schleimbildung.

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Ich war bei vielen HNO Ärzten und alle anderen haben gemeint allesgut, nur der letzte meinte leicht entzündet. Desegen nicht ernst genommen. Habe bereits Allergietest gemacht da ich dachte vllt Katzenhaarallergie (wobei ich seit anderthalb Jahren ausgezogen bin und nicht mehr in Kontakt mit Katzen bin) Aber Allergologe hat bestätigt keinerlei Allergien vorhanden

okay verstehe!

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Ich bin laktoseintolerant, weswegen ich auf Milch komplett verzichte (also pure Milch, Käse usw esse ich trotzdem aber da hab ich auch keine Beschwerden nur wenn ich pure Milch trinken würde in Kaffee oder so würde ich Durchfall etc bekommen)

Okay dann kommt das auch schon mal nicht infrage. Vielleicht haben sie auch einfach nur ein erhöhtes vorkommen von SchleimZellen

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Ja, das meinte die Ärztin auch, aber ws ist wirklich kaum aushaltbar. Und mit der Maske 1 Mio mal schlimmer. Sie müssen sich vorstellen ich studiere und gehe kaum noch zu Vorlesungen weil ich als mein Husten unterdrüvken muss. Mit vieeeel Glück lässt sich der Schleim (meist weiss manchmal hellgelb) ausspucken.

Was hat denn der Lungenfacharzt dazu gesagt? Eventuell könnte man sonst noch mal einen Lungenspiegelung machen und aus den Bronchien proben gewinnen. Das ist natürlich schon eine etwas größere Untersuchung… allerdings, wenn der Leidensdruck so groß ist dann müsste man ja Weitersuchen .

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Ich wurde irgendwie gescannt war in einem Ding drinne (keine Ahnung wie man das nennt) aber er meinhe meine Lunge sieht so aus wie sie aussehen sollte in meinem Alter
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
deswegen keine Spiegelung nötig

okay.

Dr.med. Schulz und weitere Experten für Innere und Allgemeinmedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.