So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 39475
Erfahrung:  Innere- und Allgemeinmedizin, Schmerztherapie,Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo Frau Dr. Gehring. Leider erneut… mir geht es nach wie

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo Frau Dr. Gehring. Leider erneut… mir geht es nach wie vor nicht gut und ich bin immer wieder erschöpft. Leider sieht es für mich ganz nach einer postviralen Fatigue aus. Sie meinten ja, das käme recht oft vor und geht dann aber oft wieder weg. Von welchem Zeitraum sprechen wir hier? Wochen bis Monate? Da ja ab 6 Monaten vom CFS die Rede ist… Vor einem Monat hat es schleichend bei mir begonnen aber ich muss sagen, momentan gibt es Phasen, da gelingt mir nichts und ich will nicht aufstehen. Und dann gibt es zum Glück noch Phasen am Tag, da geht es wieder. Ich glaube nicht, vor allem wenn die letzten 2-3 Tage der Magen kaum Beschwerden macht, dass eine leichte Gastritis dahinter steckt. Ich habe sehr viele unnötige Ängste gehabt, aber diesmal verspüre ich tatsächlich einschränkende Symptome.
Ihr Kollege meinte hier, dass auch eine EBV Reaktivierung schuld sein kann, was meinen Sie? Und ist von einer Besserung auszugehen? Liebe Grüße und danke

Guten Tag,

Wir sprechen von einigen Monaten im Schnitt. Man muss aber auch vor Ort eine Depression ausschließen, die sich wieder ein Müdigkeitssyndrom anfühlen kann.

Es ist nicht einmal wissenschaftlich bewiesen, dass es ein EBV- Aktivierung überhaupt gibt. Falls es die gäbe, müssten Lymphknoten und Milz geschwollen und das Blutbild entsprechend verändert sein, aber das ist ja nicht so.

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Ok danke. Und wir reden hier von den gleichen Fatigue Symptomen, die nach Corona auftreten? Weil ich oft lese, Menschen sind abends dann schneller müde als davor. Bei mir ist es tatsächlich momentan mehr als das.
Und wäre es bei Depression wirklich genau gleich? Da es mir im Kopf definitiv nicht an Motivation fehlt. Ich würde sehr gern wieder mehr raus, aber ich schaffe es körperlich nicht (bzw. nur für kurze Zeit).
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Und sind Sorgen vor chronischem Verlauf unbegründet?

Nein, bei der Depression möchte man auch nichts, dann passt die nicht.

Nach Corona gibt es leichte Fatiguesyndrome, aber auch schwere chronische Müdigkeitssyndrome. Man weiß nicht, was kommt, aber dies sind keine Zeichen eines lang anhaltenden chronischen Verlaufs.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich erneut über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über ein abschließendes freundliches „Danke“, aber lieber noch eine positive Bewertung (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Beratung würde ich mich sehr freuen, denn nur damit erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Dr. Gehring und weitere Experten für Innere und Allgemeinmedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Gut aber sorry wenn ich nochmal nachhake: Inwiefern sind das keine Zeichen? Da es momentan schon brutal ist…
Und die etwas schwereren, die nach Corona vorkommen (die noch nicht chronisch sind), gehen tendenziell auch meist weg?
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Also nur nochmal zur Verdeutlichung: Es gibt Phasen von 5-6 Stunden gerade am Morgen, da möchte ich kaum aus dem Bett. beim Aufstehen kommt Schwindel und Herzrasen, leichte Gangunsicherheit. Später klingt es dann oftmals zum Glück noch ab und bessert sich…

Es ist kein Hinweis. Es kann sein, dass es bleibt, oder wieder weggeht, das weiß man einfach nicht.

Ja, die meisten, auch die schwereren, gehen wieder weg. Bitte stellen Sie mir keine Fragen, die keiner beantworten kann... Keiner kann Ihren Verlauf vorhersehen. Danke.

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Ne dass Sie hellsehen können erwarte ich ja nun nicht :-) Geht mir einfach um Erfahrungswerte und Statistik und ob schwerere Formen eben meist auch wieder weggehen. Aber so wie ich das verstehe scheint das ja der Fall zu sein.

ja, das ist so.

Einen entspannten Abend wünsche ich Ihnen!

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Aber vielleicht noch eine Frage zum Verständnis - Sie meinten es gibt keinen Hinweis. Das heißt, Sie denken, dass sich das bei mir noch eher nach leichter bis moderater Fatigue anhört, als nach schwerer? Da ich zum Beispiel auch keine Schmerzen habe und immerhin beschwerdefreie Intervalle?

Ja, schwere Fatigue sieht ganz anders aus.