So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 39457
Erfahrung:  Innere- und Allgemeinmedizin, Schmerztherapie,Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo Frau Gehring, Nochmal zu der Sache mit der Bleifarbe/

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo Frau Gehring,
Nochmal zu der Sache mit der Bleifarbe/ dem Staub der Bleifarbe.
Ich habe nach der Renovierung direkt im Anschluss relativ viel psychischen Stress gehabt und wie gesagt auch nicht viel/gut gegessen und dann hatte ich ja noch den Durchfall.
Jetzt mache ich mir Sorgen, dass mein Körper nicht richtig entgiften konnte wegen des Stresses und sich deshalb dann Blei in meinem Körper/Gehirn angesammelt hat..

Guten Tag,

Ich habe Ihnen alles Wichtige dazu geschrieben. Sie haben offensichtlich Zwangsgedanken entwickelt. Falls Sie sich nicht davon lösen können, suchen Sie sich bitte psychologische Hilfe.

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Hallo,
ich habe tatsächlich eine Zwangsstörung und bin deshalb auch in Behandlung. Es geht aber ja trotzdem um eine medizinische Frage?

Ich weiß, aber die habe ich Ihnen schon ausführlich beantwortet und alle Ihre Bedenken natürlich mit einbezogen! Dass Sie trotzdem nicht abschließen können, zeigte mir das Grundproblem.

Also nochmal abschließend: NEIN, der Durchfall hat mit der Entgiftung rein gar nichts zu tun, und NEIN, niemals haben Sie ansatzweise eine Bleimenge aufgenommen, die Sie hätte vergiften können.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich erneut über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über ein abschließendes freundliches „Danke“, aber lieber noch eine positive Bewertung (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Beratung würde ich mich sehr freuen, denn nur damit erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Hallo Frau Gehring,
jetzt haben sich wieder neue Sorgen eingeschlichen.
Ich war damals 6 Monate in Australien und während der Zeit haben wir meistens Wasser aus der Leitung getrunken. Oft auch auf ganz komischen Campingplätzen. Das Wasser war auch manchmal trüb und hat nach Chlor/komisch geschmeckt. Wenn da jetzt Bleileitungen waren, ist das dann auch nicht so schlimm, weil nicht täglich und auch nur 6 Monate und 11 Jahre her?
Tut mir leid dass ich so durchdrehe

Das tut mir für Sie Leid. Bitte wenden Sie Ihre Tipps für die Beendigung von Zwangsgedanken an.

Auch bei Bleileitungen muss man Jahre Wasser daraus trinken, um sich zu belasten.

Da dies eigentlich eine neue und keine kostenlose Nachfrage ist schließen Sie die bitte nun mit einer positiven Bewertung. Danke!

Sie haben meine Antwort gelesen.

Unsere schnelle Hilfe ist deswegen möglich, weil einige von uns in diesen angespannten Zeiten auch noch arbeiten, während andere frei haben. Bitte danken Sie das mit einer freundlichen Bewertung oder beenden Sie unseren Beratungsdialog wenigstens mit einem "Danke", denn nur damit erhalte ich einen Teil Ihrer Anzahlung als Honorar. Danke.

Dr. Gehring und weitere Experten für Innere und Allgemeinmedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Hallo Frau Gehring, bitte entschuldigen Sie!
Vielen Dank