So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 37670
Erfahrung:  Innere- und Allgemeinmedizin, Schmerztherapie,Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Ich war vom 17.12.-24.12. in der Klinik, dort wurden mittels

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich war vom 17.12.-24.12. in der Klinik, dort wurden mittels /Endoskopie ERCP Schlamm Steine aus dem Gallengang entfernt. Eine Galle habe ich schon viele Jahre nicht mehr. Nach dem Eingriff hatte ich starke Schmerzen und voraussichtlich eine Cholangitis bekommen. Vom 23.12. bis 31.12. nahm ich Metronidazol 400 mg /1-0-1) und Ceftriaxon 200 ( 2-0-2) ein. Ich habe keine Schmerzen mehr, aber bin sehr schlapp und müde. Schon das Duschen strengt mich an und ist muss mich danach hinlegen. Ist diese Schwäche normal ,wann kann man mit Besserung rechnen?

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 38 Jahren ärztlicher Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

In Ihrem Alter wird der Körper mit einer starken Entzündung nicht mehr so schnell fertig, insofern wundert mich die anhaltende Schwäche nicht. Ich würde aber die Entzündungswerte noch einmal kontrollieren, um eine anhaltende Entzündung nicht zu übersehen.

Wichtig ist, dass Sie nicht zu viel ruhen, denn das würde es noch schlimmer machen. Darum stehen Sie bitte zwischendurch immer wieder auf und bewegen sich, ausruhen danach dürfen Sie natürlich.

Dann sollte es bei abklingender Entzündung in einer Woche deutlich besser sein.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich erneut über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über ein abschließendes freundliches „Danke“, aber lieber noch eine positive Bewertung (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Beratung würde ich mich sehr freuen, denn nur damit erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Danke für Ihre Nachricht. Der CRP Wert ist von 230 mg/l am 23.12. auf 50 mg/l am 28.12. gesunken. Leider hat meine Hausärztin bis 12.Januar Urlaub. Reicht es aus,wenn eine erneute Überprüfung erst dann geschieht?

Wenn es Ihnen nicht wieder schlechter geht, also nur etwas langsam bergauf: Ja, das reicht.

Dr. Gehring und weitere Experten für Innere und Allgemeinmedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.