So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 36993
Erfahrung:  Innere- und Allgemeinmedizin, Schmerztherapie,Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Liebe Frau Dr Gehring, nun habe ich seit 1 Woche diesen

Diese Antwort wurde bewertet:

Liebe Frau Dr Gehring,nun habe ich seit 1 Woche diesen Schwindel beim Stehen/Gehen, von dem ich ausgehe, dass er psychisch ist. Dazu zwei Fragen:1) kann ich gegen den wahrscheinlich phobischen Schwindel heute 0,25 mg Xanor nehmen, obwohl ich stark erkältet bin?
Nase sehr verschleimt, kriegt man da eh nicht eher eine Atemdepression wie es im Beipackzettel steht.2) untersucht seit dieser Schwindelwoche:24 Stunden EKG, komplett ok, 2 x Troponin T, völlig normal.
Was könnte ich noch untersuchen lassen, um sicher zu sein, dass keine körperliche Ursache?

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 38 Jahren ärztlicher Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

1.) Sie kriegen davon keine Atemdepression und könnten das, aber wenn ich schon schwummerig von der Erkältung wäre, würde ich mir doch nicht auch noch ein Beruhigungsmittel antun; schon gar nicht am Tag!

2.) Die Erkältung könnte Schuld sein durch Irritation des Innenohres. Deren Abklingen würde ich vor weiteren Untersuchungen noch abwarten. Wird es nicht besser, würde ich eine Untersuchung beim HNO- Arzt machen lassen, der kann feststellen, ob es ein Innenohrschwindel ist und den auch angemessen behandeln, z. B. mit Betahistidin.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Dr. Gehring und weitere Experten für Innere und Allgemeinmedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
1) vielen Dank! Dann nehme ich jetzt nichts, aber es ist gut zu wissen, dass es im Notfall (psychisch) geht, weil ich gerade alleine seit paar Tagen krank im Bett liege.2) auch hier herzlichen Dank für die Infos. An das habe ich noch gar nicht gedacht, weil meine Ohren sind tlw auch zu.Und die Psyche spielt sicher auch mit, weil wenn ich entspannt bin, ist der Schwindel fast ganz weg.
Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Ps: damit ich mit dem Thema abschließen kann, noch eine Rückfrage:
Kopf MRT brauch ich nicht oder?

Aber natürlich brauchen Sie kein Kopf MRT!! Absurde Idee :-) Sie haben keinerlei Symptome, die das auch nur im Entferntesten nötig machen könnten.

Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Bitte entschuldigen Sie mein spätes Dankeschön: vielen Dank für Ihre Hilfe!

Gern geschehen!