So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Schürmann.
Dr.Schürmann
Dr.Schürmann, Dr.med.
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 5877
Erfahrung:  Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin, 22 Jahre Erfahrung in eigener Praxis. Stetige Fortbildung um eine kompetente Beratung sicherzustellen.
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
Dr.Schürmann ist jetzt online.

Hallo. Ich habe laborergebnisse bekommen. Die Ärztin sagt es

Kundenfrage

Hallo. Ich habe laborergebnisse bekommen. Die Ärztin sagt es wäre alles in Ordnung, aber es kommt mir etwas komisch vor bei 2 Werten.Das wäre einmal
pO2 (POCT) mmHg 83-108
PO2T (POCT) mmHg 83-108 angeblich normal..Beide Werte sind bei mir bei: 17.1Ist das nun schlimm? Das sollen ja die Sauerstoff Werte sein und die dürfen ja auch angeblich nicht unter 40 fallen..
Gepostet: vor 28 Tagen.
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Experte:  Dr.Schürmann hat geantwortet vor 28 Tagen.

Guten Tag,
Ich bin Dr. Schürmann, Internist mit über 30 Jahren Berufserfahrung und werde mein Bestes tun um auch Ihnen zeitnah & kompetent zu helfen!

Experte:  Dr.Schürmann hat geantwortet vor 28 Tagen.

Diese Blutwerte sind offenbar nicht im arteriellen Blut, wie es sinnvoll wäre, sondern in venösem Blut bestimmt worden. Damit ist der P O2 Wert und der P CO2 Wert, der ja zu hoch ist nicht aussagefähig. Sollte es sich tatsächlich um arterielles Blut handeln, wäre die Situation gravierend und sie würden sich vermutlich in stationärer Behandlung ,eventuell sogar auf der Intensivstation befinden.

Experte:  Dr.Schürmann hat geantwortet vor 26 Tagen.

Können Sie mir Angaben zur Art der Blutentnahme machen? Wie ist Ihr Befinden?

Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Hallo. Vielen Dank für die Antwort. Mir wurde ganz normal am Arm Blut abgenommen.
Mein befinden ist immer noch nicht ganz gut.
Experte:  Dr.Schürmann hat geantwortet vor 26 Tagen.

Danke. Also dann tatsächlich venöses Blut, womit die angesprochenen Laborwerte keinerlei Aussagekraft haben.

Die Werte erklären keine Befindlichkeitsstörung.

Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Was halten Sie den von diesen Werten?
Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Mein Problem ist, dass ich besonders abends, kaum Luft bekomme, jedoch sagt der arzt, da wäre nichts.
Experte:  Dr.Schürmann hat geantwortet vor 26 Tagen.

Die diskrete Erhöhung von Erythrozyten und Hämoglobin könnte auf eine respiratorische Partialinsuffizienz hindeuten. Ich empfehle daher eine Untersuchung beim Lungenfacharzt, der dann auch die Blutgasanalyse aus arteriellem Blut wiederholen könnte.

Ausserdem sollte man im Blut das BNP bestimmen, um Hinweise auf eine möglicherweise vorhandene Pumpfunktionsstörung des Herzens zu erhalten. Ggfs müsste dann noch ein Herzultraschalls angeschlossen werden.

Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Das ist sehr nett, dass Sie mir das so ehrlich sagen. Vielleicht haben Sie noch ein Rat zu den Symptomen.Im Moment habe ich Besonders abends immer luftnot (gefühlt) , zwischen den Brüsten (genau mittig) ist wie ein brennen von innen und dadurch kann ich auch nichts mehr essen, da es sich anfühlt als ob es im Hals stecken bleibt.
Außerdem wenn ich zur Ruhe komme, friere ich ohne Ende.
Die Nacht ist am schlimmsten, da fühlen sich die Symptome schlimmer an.
Experte:  Dr.Schürmann hat geantwortet vor 26 Tagen.

Kann es sich vielleicht auch um Sodbrennen handeln? Ist das abgeklärt worden?

Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Nachdem meine Blutergebnisse vorlagen, sagte man mir das wäre "Nur" Sodbrennen.
Aber ich kann mir kaum vorstellen, daß Sodbrennen so sehr mit Atemnot u.ä Zusammenhänge.
Experte:  Dr.Schürmann hat geantwortet vor 26 Tagen.

Ich halte die Möglichkeit von Sodbrennen für sehr stichhaltig, denn dieses kann bei starker Ausprägung und reflektorischer Engstellung der Speiseröhre zu Atembeklemmung führen. Das Einfachste wäre jetzt ,säureblockierend mit 1x20 mg Pantoprazol tgl. zu behandeln und den Verlauf zu beobachten.4.11