So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 36491
Erfahrung:  Innere- und Allgemeinmedizin, Schmerztherapie,Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo, seit langer Zeit bestehen Extrasystolen, die u.a.

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, seit langer Zeit bestehen Extrasystolen, die u.a. vorallem nach dem Essen entstehen und richtig nerven.
24 h EKG hatte letztes Mal 8000 SVES und 5000 VES in 24 h!Am meisten ist es nach dem Essen, weiß aber nicht ob es das Essen an sich ist (Stichwort durch die Aufblähung, da gibt es glaube ich ein Syndrom wurde mir gesagt?) oder aber es ist Histamin, da es oft nach Käse etc auch stark ist. Aber Histaminintoleranz habe ich testen lassen, war negativ beim Arzt.Was kann man gegen das Problem machen ?

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 38 Jahren ärztlicher Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Das ist zwar eine ungewöhnlich hohe Zahl an ES, aber es ist gut, wenn sie einzeln oder in Paaren, aber nicht in ganzen Gruppen auftauchen. Man kann versuchen, ob es unter Tromcardin weniger werden, Das Medikament liefert ein paar Salze, die die Herzelektrik etwas weniger sensibel machen.

Echte Rhythmusmedikamente wie Betablocker können zwar evtl. auch helfen, aber auch das Gegenteil erreichen; außerdem senken sie den Blutdruck, was auch nicht jeder verträgt. Bisoprolol 1,25 mg wär eine Alternative, wenn Tromcardin nicht reicht.

Wichtig ist auch, nicht zu große Mahlzeiten, sondern lieber 5 kleine zu essen, das belastet das Herz weniger.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Tromcardin wird schon genommen, das hilft ein wenig, wenn es außerhalb von Mahlzeiten stattfindet. Aber direkt nach Mahlzeiten ist es immer sehr stark. Ja Betablocker gehen wegen eh schon relativ niedrigem Blutdruck und auch Asthma Bronchiale nicht.
Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Je schwerer und histaminhaltiger aber auch je blähender die Mahlzeit ist, desto häufiger sind die ES nach Mahlzeiten.

Darum riet ich, die Mahlzeiten eher klein zu gestalten.

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Ja, das hatte ich auch schon versucht, esse seit Monaten 5 kleine Gerichte, aber es liegt wohl eher am Histamin / oder an den blähenden Lebensmitteln. Weil da reicht ein wenig histaminhaltiger Käse oder auch eine Kleinigkeit wo Knoblauch drin ist und es fängt an.
Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Ich werde weiter experimenterien :). Dankeschön.

Ich finde auch, dass Ihre Erfahrung wichtiger als ein Test ist! Wenn Sie auf Histamin mit Beschwerden reagieren, würde ich auch histaminarm essen.

Gern geschehen und einen schönen Abend!

Dr. Gehring und weitere Experten für Innere und Allgemeinmedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Ja genau, werde mal darauf achten, histaminärmer zu essen. Test hin oder her. Lieben Dank und Ihnen auch einen schönen Abend.