So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an AlexandraV422.
AlexandraV422
AlexandraV422,
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 1179
Erfahrung:  Expert
112444309
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
AlexandraV422 ist jetzt online.

Ich habe Bilder von einer Handoperation vom letzten Montag

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe Bilder von einer Handoperation vom letzten Montag nach einem Hundebiss mit einem nicht erklärbaren Schmerzempfinden und wollte hierzu einen Facharzt kontaktieren, inwieweit ggf Handlungsbedarf besteht oder alles regelgerecht ist.
Guten Tag, vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Ich bin Ärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten und helfe Ihnen gern weiter.
Damit ich Sie besser kann, können Sie ein paar scharfe und möglichst
nah gezoomte Fotos senden (über die Büroklammer). Diese werden nicht im Internet veröffentlicht. Fotobeurteilungen ersetzen natürlich keine Untersuchung.
Das zusätzliche Angebot des Telefonanrufs, das Ihnen das
Programm gleich automatisch anbietet, ist natürlich freiwillig.Falls ich nicht gleich antworte, bitte ich um etwas Geduld. Wir Experten
sind in mehreren Chats aktiv und gehen zusätzlich unserem Beruf nach.
Ich gebe mein Bestes, um Ihnen weiter zu helfen. Dafür bin ich auf eine gute Beschreibung
Ihrer Beschwerden, eine konkrete Fragestellung und eine realistische
Erwartungshaltung an eine Online-Beratung angewiesen.
Wir möchten alle Kunden zufrieden stellen, d.h. wenn nach der Beantwortung noch Unklarheiten bestehen, schreiben Sie mir das bitte.
Ich antworte umso lieber, wenn zwischendurch ein "Danke" des Kunden kommt.
Ausserdem sind wir Experten zum Schluss auf eine pos. Bewertung angewiesen, damit uns
ein Teil des Honorars zugeordnet wird.
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
An den grün eingekreisten Stellen sind die Schmerzen. Latent vorhanden und immer wieder stoßweise extrem stark, wie Nervenschmerzen. Schmerzmittel, auch Opiate, lindern den Schmerz nicht.
Die weißlich schwarze Stelle, ist das in der Wundheilung normal? Heute wurden aus der Wunde ca 1 ml Wundflüssigkeit herausgelassen
bekommen Sie Antibiotika?
Die weisse Haut ist nicht durchblutet und wird absterben. Dagegen kann man jetzt nichts machen. Sie brauchen umso mehr eine gute, regelmässige Wundversorgung und rechtzeitig Ergotherapie.
Waren Sie heute beim Arzt? Die Hand ist noch sehr geschwollen, schon allein das schmerzt.
Wird die Schwellung langsam weniger?
Beim Biss u bei der Operation können natürlich sensible Nerven beschädigt worden sein, was Nervenschmerzen verursachen kann.
Haben Sie antientzündliche Schmerzmittel bis zur Höchstdosis eingenommen?
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Die Antibiotika wurden heute abgesetzt. Der Biss war letzte Woche Donnerstag, die Operation am Montag, hier wurde angegriffenes Gewebe entfernt. Man ist sich noch nicht sicher, es wird die Vermutung geäußert, dass es das Mittel war, das zur Spülung der Wunde am Donnerstag verwendet wurde. Der Abstrich aus der Wunde am Montag war Bakterien frei. Deshalb klingt die Aussage des Arztes zu den Schmerzen komisch. Der Arzt hat heute eine Wundkontrolöe gemacht. Gestern wurde die Ergotherapie begonnen, heute auf Hinweis des Arztes jeden Tag jede Stunde ca 5 Minuten selbstständig die Übungen durchgeführtGrundsätzlich ist die Hand nicht schlank, es ist aber eine Schwellung sichtbar, aber kein Vergleich zum Anfang der Woche. Nach dem Entfernen der Gipsschine wegen der Mobilität am Donnerstag ist die Schwellung aber leicht zunehmend.
das klingt eigentlich alles gut soweit.
Wieviel an Schmerzmitteln (welche u wieviel mg) haben Sie denn genau genommen am Tag?
Ja, Desinfektionsmittel sind zytotoxisch, also zellschädigend, davon Prontosan u Lavasept am wenigsten von allen. PVP Iod u Octenidin sind sehr zytotoxisch, stören also die Wundheilung.
Eventuell entwickeln Sie einen Morbus Sudeck:
https://www.netdoktor.ch/krankheiten/morbus-sudeck/
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Vier mal täglich 2 Nocalgin, 2 mal tägliche eine Lyrika, zwei Kapseln mit Opiat. Die mg und das Präparat sind mir nicht bekannt, wird vom Krankenhaus zugeteilt. Lyrica erhalte ich seit Donnerstag Abend, die übrigen seit Montag nach der Operation
ich würde auf jeden Fall etwas antientzündliches wie Ibuprofen oder Diclofenac dazu geben. Und etwas Abschwellendes, zB Bromelain Kapseln.Falls Sie keine Rückmeldung oder Rückfrage (kostenfrei) haben, bitte ich Sie höflich um eine
positive Bewertung von mind. 3 Sternen oder ein Danke, ***** ***** Experten eine Bezahlung zugeteilt wird (für Sie verursacht dies keine Kosten, für uns ist es aber extrem wichtig). Besten Dank! Ich wünsche Ihnen alles Gute! Gern können Sie mich auch in Zukunft anfragen.
Herzliche Grüsse, Dr. med. Vent
AlexandraV422 und weitere Experten für Innere und Allgemeinmedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Vielen Dank