So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. med. Moser.
Dr. med. Moser
Dr. med. Moser, Arzt
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 2537
Erfahrung:  Expert
112735040
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
Dr. med. Moser ist jetzt online.

Hallo Eine Frage wenn eine FI Malobsorbation per Atemtest

Diese Antwort wurde bewertet:

HalloEine Frage wenn eine FI Malobsorbation per Atemtest diagnsoziert wurde , ist dann automatisch eine hereditärè FI Intoleranz ausgeschlossen oder muss man diese dennoch ausschließen? Mein Internist meinte wenn der Atemtest positiv sei, kann keine heditäre FI Toleranz vorliegen. Ist das richtig?
Guten Tag, vielen Dank ***** ***** Anfrage. Ich bin Notarzt, Intensivmediziner, Narkosearzt, Sportarzt und Schmerztherapeut, gerne helfe ich Ihnen weiter.
Ein Atemtest ist nur ein Test von mehreren möglichen. Es gibt noch keinen Gold Standard für eine FI Malabsorotion.
Vor einem Fruktose-Belastungstest muss die extrem seltene hereditäre Fruktoseintoleranz (HFI) z. B. durch Gentest unbedingt ausgeschlossen werden, da der Fruktose-Belastungstest in diesem Fall lebensgefährlich sein kann, da der bei HFI vorliegende Enzymmangel in der Leber dazu führen würde, dass aufgenommene Fructose nicht abgebaut wird und im Blut die Glucose, den Blutzucker, verdrängen würde, was eine Hypoglykämie und unter Umständen einen Schock als Folge hat.
Diagnose einer hereditären Fructoseintoleranz
Analyse einer Probe von Lebergewebe
Die Diagnose einer hereditären Fruktoseintoleranz wird anhand der Symptome gestellt, die bei einer Person nach Einnahme von Fruktose auftreten und anhand einer chemischen Analyse einer Lebergewebeprobe. Die Analyse hilft den Ärzten bei der Feststellung, welches Enzym fehlt.
https://www.msdmanuals.com/de/heim/gesundheitsprobleme-von-kindern/erbliche-stoffwechselstörungen/hereditäre-fruktoseintoleranz
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Danke für die Infos.
Bei mir war es anders rum. Es wurde die heditäre FI Intoleranz nicht ausgeschlossen .
Ich hatte einen Atemtest der positiv ausfiel.
Symptome waren Bauchschmerzen links und rechts unten und Durchfall in der Praxis.
Sollte man dennoch noch schauen ob doch heditär? Internist meint wäre nicht nötig
Hereditär ist sehr selten.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Ja das es selten ist meinte der Internist auch Die leberwerte sind ganz selten v.a. Der gpt mal leicht erhöht und der Billubirin auch aber beides im Rahmen. Vlt liegt das zusammen?
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Verzichte nämlich nicht komplett auf Obst ganz wenig vertrage ich aber sehr geringe Mengen.
Dann ist es fast ausgeschlossen.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Nur die erhöhten Leberwerte Bilubirin und gpt die nach Fruktose leicht erhöht sind sind komisch
Falls Sie keine Rückfrage (kostenfrei) haben, bitte ich Sie um eine positive Bewertung von mind. 3 Sternen oder ein Danke, ***** ***** Experten eine Bezahlung zugeteilt wird (für Sie verursacht dies keine Kosten, für uns ist es aber extrem wichtig). Besten Dank!
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Nur die erhöhten Leberwerte Bilubirin und gpt die nach Fruktose leicht erhöht sind sind komisch oder
Um das sicher auszuschliessen müssten Sie einen Gentest machen, der rel. teuer ist durch die Analyse des Blutes. Hierfür braucht es Blutprobe, am besten mitsamt Venenblut der Verwandten 1. Grades, welche an ein molekulargenetisches Labor gesendet werden müssen.
Dr. med. Moser und weitere Experten für Innere und Allgemeinmedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Okay ich spreche es nochmal beim Arzt an. Danke.