So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Schürmann.
Dr.Schürmann
Dr.Schürmann, Dr.med.
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 5407
Erfahrung:  Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin, 22 Jahre Erfahrung in eigener Praxis. Stetige Fortbildung um eine kompetente Beratung sicherzustellen.
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
Dr.Schürmann ist jetzt online.

Ich weiblich 53 Jahre Raucherin Habe schon immer das Gefühl

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich weiblich 53 Jahre Raucherin
Habe schon immer das Gefühl beim einatmen ab und an das Gefühl nicht richtig durchatmen zu können. Hierbei muss ich Gähnen.Heute war ich beim Lungenfacharzt. Dieser hat meine Lunge geröntgt. Hier war nichts auffalendes zu sehen.Beim Lungenfunktionstest blieb beim ausatmen ein wenig Luft in der Lunge.Sie tippt auf ein leichtes Asthma.Zur Sicherheit will sie die Lunge Röntgen um ein Lungenemphysem auszuschließen.
Hier wären Symptome auch bei Ruhe oder?
Hier merke ich gar nix.
Sättigung auch super.Warum will man dann ein CD machen?Wie wahrscheinlich ist so ein Lungenemphysem?
Kann ich daran sterben?
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Ist ein Lungenemphysem nicht im Röntgen sichtbar? Kann das nur eine Vermutung sein?
Lungenkrebs wäre im Röntgen sichtbar?

Guten Tag,
Ich bin Dr. Schürmann, Internist mit über 30 Jahren Berufserfahrung und werde mein Bestes tun um auch Ihnen zeitnah & kompetent zu helfen!

Ich versuche mal Ihre vielen Fragen zu ordnen und somit etwas Klarheit für Sie zu schaffen.

-Erschwertes Einatmen ist kein Asthma oder COPD Symptom. Bei Asthma ist die anfallsweise Atemnot in Ruhe, bei der COPD die konstant bei bestimmten Belastungen auftretende Atemnot das führende Symptom. Auch bei einem Emphysem ist Atemnot bei Belastung typisch, nicht in Ruhe.

-Das Verbleiben von zu viel Luft in der Lunge nach einer vollständigen Ausatmung ist eines der lungenfunktionsanalytischen Charakteristika des Emphysems.

-Ein nur in der Lungenfunktion zu vermutendes Emphysem ist oft in der normalen Röntgenaufnahme der Lunge nicht zu sehen, weshalb man manchmal auch das aussagefähigere CT machen lassen muss.

-Lungenkrebs sieht man schon in der normalen Röntgenaufnahme der Lunge, wenn der Tumor nicht zu klein ist. Auch hier ist das CT aussagefähiger.

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte zur Bewertung oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an. Vielen Dank ***** *****ürmann

Die Wahrscheinlichkeit des Emphysems hängt von der Zahl der gerauchten Zigaretten und einer genetischen Veranlagung ab.

Allgemein lässt sich sagen, dass jeder starke Raucher irgendwann in seinem Leben ein mehr oder weniger stark ausgeprägtes Lungenemphysem entwickeln wird.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Vielen Dank. Verstehe ich das richtig, eine COPD und Asthma tritt nur bei Belastung am häufigsten auf? Das würde ja nicht vorliegen?
Also könnte man das ausschließen?Ein Emphysem ist jetzt durch ein CD eine Vorsichtsmaßnahme?
Aber hier wären ja auch andere Symptome?Lungenkrebs wäre ja im Röntgen zu sehen. Falls da etwas gewesen wäre, hätte man das uns gesagt ?

Nein das war dann wohl etwas missverständlich.

Die Symptome(Atemnot) bei COPD treten bei Belastung, bei Asthma in Ruhe auf.

An einer COPD(mit Emphysem) erkrankt, in Abhängigkeit von Dauer und Höhe des Nikotinmissbrauchs praktisch jeder Raucher in unterschiedlicher Ausprägung.

Die Indikation zum CT hatte ich dargelegt. Es können sowohl ein Emphysem als auch ein Lungenkrebs vorliegen (letzteres deutlich weniger wahrscheinlich, da das konventionelle Röntgenbild ja unauffällig war).

Hätte man im normalen Röntgenbild Krebs gesehen, oder auch nur den Verdacht hierauf, so hätte man Ihnen das selbstverständlich gesagt. Da besteht kein Zweifel

Stellen Sie sich also darauf ein , dass man im CT ein Emphysem( in geringerer Ausprägung, da sonst das normale Röntgenbild etwas hätte zeigen müssen) nachweisen wird.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Wie wird soetwas dann behandelt? Kann man damit normal weiter leben? Oder muss man mit dem schlimmsten rechnen?

Das zentrale Symptom des Emphysems wäre erst einmal Atemnot bei Belastung, später auch in Ruhe. Behandeln kann man das Emphysem selbst nicht, wohl aber kann man die Atemnot lange Zeit günstig beeinflussen.

Jetzt kommt es erst einmal darauf an das Ergebnis des CT abzuwarten und sich nicht zu sehr in "was wäre wenn" Überlegungen zu verlieren.

Würden Sie bitte noch an eine positive Bewertung durch das Anklicken von 3 bis 5 Sternen (ganz rechts oben auf dieser Seite) denken? Unabhängig davon antworte ich Ihnen gerne auf Ihre Rückfragen. Herzlichen Dank! Ihr Dr.Schürmann

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Aber bei Belastung merke ich ja komischerweise nichts....

Ein ausgeprägtes Emphysem wird ja, wie ich schon sagte ,nicht vorliegen. und da merkt man ja noch nichts. Wäre also vollkommen schlüssig.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Ok, jetzt verstehe ich....
Dieses Emphysem könnte sich aber irgendwann ausprägen?
Sonst hätte ich andere Symptome?Also wäre soetwas nicht so schlimm?
Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Bisher habe ich ja nur das Gefühl ab und an in Ruhe nicht genügend Luft ein zu atmen

über die Symptome hatte ich schon geschrieben. Das Gefühl nicht richtig einatmen zu können hat sowieso nichts mit diesen ganzen Fragestellungen zu tun( siehe bitte meine erste Antwort).

Weitere Antworten gerne nach Annahme meines Zusatzangebotes.

Dr.Schürmann und weitere Experten für Innere und Allgemeinmedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Aber was könnte das dann sein wenn es damit nichts zu tun hat?
Warum soll ich dann zum CD?
Nur weil ich Raucher bin?
Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
PS: Das herz wurde bereits untersucht
Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Ohne Befund

Sie sollen, so wie sich die Dinge für mich darstellen zum CT, um das aufgrund der Lungenfunktion und der Rauchervorgeschichte anzunehmende Emphysem nachzuweisen.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Und von was kommt dann genau das Gähnen in Ruhe zum einatmen?

Dafür wird keiner eine Erklärung haben. Leider auch ich nicht. Vielleicht eine Angewohnheit?

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Ok oder psychisch bedingt?
Aber Sie glauben nicht das unter dem Symptom ein Asthma besteht?
Ein Lungenemphysem dann nur in der Vorstufe? Das wurde dann zufällig entdeckt dieser Verdacht aufgrund vom Lungenfunktionstest?Könnte ich Ihnen nächste Woche einmal das CD Bild zukommen lassen?
Vielen lieben Dank

Sie haben das alles vollkommen richtig verstanden. Die CT Auswertung ist leider hier nicht möglich.

Für Asthma spricht aufgrund der geschilderten Vorgeschichte und Symptome aus meiner Sicht nichts. der Lungenarzt wird die Diagnose eines beginnenden Asthmas wohl aus der Lungenfunktion gestellt haben. Von der Symptomatik her ist das jedenfalls nicht möglich.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Ein Lungenemphysem wenn dann nur in der Vorstufe? Sonst hätte man etwas mehr auf dem Röntgen Bild sehen müssen?
Lungenkrebs würde auch nicht dazu passen.?Dann müsste ich mir eigentlich keine so große Ängste machen?
Mit ein Lungenemphysem kann man auch alt werden?

Also noch einmal abschliessend:

Ein Emphysem, wenn nur beginnend. Damit kann man auch alt werden, sofern man sofort mit dem Rauchen aufhört.

Lungenkrebs hätte man gesehen und die Symptome passen nicht, wobei das Rauchen Ihr diesbezügliches Risiko natürlich deutlich erhöht. Aber das wissen Sie ja bestimmt schon längst ...