So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Schürmann.
Dr.Schürmann
Dr.Schürmann, Dr.med.
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 5240
Erfahrung:  Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin, 22 Jahre Erfahrung in eigener Praxis. Stetige Fortbildung um eine kompetente Beratung sicherzustellen.
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
Dr.Schürmann ist jetzt online.

Hallo Herr Dr. Schürmann, sie konnten mir das letzte mal

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo Herr Dr. Schürmann, sie konnten mir das letzte mal schon sehr helfen. Es ging darum das ich schon längere Zeit einen Druck unter dem rechten Rippenbogen empfinde. Heute hatte ich nun ein CT vom Abdomen mit KM.
Alle Befunde waren unauffällig.
Nur das mein Magen vergrößert ist. Was kann das sein? Im Arztbrief stehtGroßer Magen, Minimale Wandverdickung des präpylorischen Antrums (2/49, 51; 5/22)
Jetzt hab ich natürlich noch mehr Angst vor Magenkrebs. Am Donnerstag habe ich eine Magenspiegelung.
Was kann den Magen denn so vergrößern??

Lieber Kunde, vielen Dank für Ihre Frage. Mein Name ist Dr. Schürmann und werde Ihnen bei Ihrem Anliegen helfen. Bitte warten Sie einen Augenblick bis ich Ihre Frage geprüft habe und mit einer Antwort wieder auf Sie zu komme.

Die wahrscheinliche Erklärung für den CT Befund ist eine verzögerte Entleerung des Magens wegen einer Magenschleimhautetnzündung mit nachfolgender geringer Wandverdickung. Das ist jedenfalls das Häufigste und Erwartbare. Zur Magenspiegelung ist es ja auch nicht mehr weit.

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte zur Bewertung oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an. Vielen Dank ***** *****ürmann

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Ich habe so Angst das ich einen Magentumor habe. Aber dieser hätte doch sichtbar sein müssen im CT. Oder?

Nur sehr grosse Tumoren wären im CT sichtbar.

Sie werden nur langfristig Ruhe haben , wenn Sie Ihre Angststörung vom Spezialisten behandeln lassen.

Organbezogene Untersuchungen beruhigen im Moment, vorausgesetzt, dass nichts, aber auch gar nichts auffällt. Darauf kann man sich aber nicht verlassen und natürlich können diese Untersuchungen das zugrunde liegende psychische Problem nicht lösen.

Konkret ist ein Magentumor äusserst unwahrscheinlich, wobei die allerletzte Sicherheit nur die Magenspiegelung bringen kann.

Sie haben Glück, dass diese Untersuchung schon 2 Tage nach dem CT durchgeführt werden kann. Also positiv denken (Versuchen Sie es!)

Dr.Schürmann und weitere Experten für Innere und Allgemeinmedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Vielen Dank für ihre Worte. Ich bin mir bewusst das ich nach der Magenspiegelung eine Therapie machen muss.
Herzliche Grüße

Ja gehen Sie das an. Sie werden da sonst nicht heraus kommen.

Ich wünsche Ihnen alles Gute! Und: Sehen Sie der Untersuchung am Donnerstag mit Optimus entgegen.