So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 35584
Erfahrung:  Innere- und Allgemeinmedizin, Schmerztherapie,Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Wurde ein leicht erhöhter Wert von Staphylokokken gefunden

Diese Antwort wurde bewertet:

Im Blut wurde ein leicht erhöhter Wert von Staphylokokken gefunden mittels Anzucht.
Ist das ein Problem oder nicht schlimm? Ich darf aufgrund einer schweren Hämolyse kein Antibiotika.
Arzt meinte aber der Wert wäre nicht hoch, dass man handeln müsste. (Wohl auch durch die Wunde möglich
meinte er)
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
er meinte jeder hat das auf der Haut und das könnte auch durch die normale Wunde sein?

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 38 Jahren ärztlicher Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Das ist schon ein Problem, das man zumindest im Auge behalten sollte. Staphylokokken sollte man eigentlich nicht im Blut finden. Ich frag mich nur, warum man danach sucht, wenn man sie sowieso nicht behandeln will bzw kann...

Ja, jeder hat Staphylokokken auf der Haut, sie sind in vielen Wunden, aber in Blutproben sollten sie nicht gefunden werden.

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Von der Fingerkuppe wurde das Blut genommen.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Ja das frage ich mich auch ;). Daher meinte er ist es vermutlich von der Haut vom Finger. Da ich ja eh kein Antibiotika darf.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Ist das schon doof ja weiß ich auch nicht wieso.

Ja, das ist denkbar, und dann war es eine wirklich schwachsinnige Untersuchung. Man sollte nur in frisch entnommenem Blut aus einer größeren Vene nach Keimen suchen.

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Ok :). Und wenn es vom Finger ist ist es völlig harmlos oder ?
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Wohl auch nur leicht erhöht. Wieso er das gemacht hat weiß ich nicht so richtig.

Ja, dann ist es zu vernachlässigen, weil ohne Aussagekraft.

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Dann hätte er es auch nicht erwähnen müssen, wenn es wohl von der Wunde im Finger ist. Er meinte aber dass jede Wunde das meistens hat. Also eigentlich wirklich sinnfrei ;).
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Danke :)

Wirklich völlig sinnbefreit.

Gern!

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Ah. Wurde nochmals aufgeklärt. Die Idee stammt von einem Inernist der aber auch Hömopath ist ;), da vor einiger Zeit bei mir im Urin vom urologe geringe Mengen an Staphylokokken gefunden wurden.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Im Urin war Blut und eben auch geringe Staphylokokken daher wollte er schauen ob im Blut die auch drin sind. Aber genau kann ich es auch nicht erklären ;). Er versucht auch mir gegen meine schwere Erkrankungen mit Globulis zu helfen ;)
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Ich frage mal meinen Hausarzt sicherheitshalber nochmals
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Der ist nicht begeistert, dass ich begleitend beim Naturheilkundler / Hömopath bin aber der gibt eben ein wenig zusätzliche Hoffnung neben der hohen Medikation

Ich mag Naturheilkunde, aber Homöopathie ist für mich Humbug. Das aber ist ein anderes Thema.

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Ja mir geht es ähnlich. Ja das ist ein anderes Thema. Also mache mir mal keine Gedanken über die Staphylokokken im Blut, aber das mit dem Urin fand ich schon bedenklicher, aber der Urologe meinte das wäre so wenig und käme evlt. von Aphten am Penis (wegen m. behcet) daher wollte der hömopathische und naturheilkundliche Kollege das im Blut checken, aber da es wohl bei vielen auf der Haut ist ist das wohl nicht aussagekräftig. Ich schaue mal was mein Hausarzt meint ob man da weiter schauen muss oder das ignorieren muss.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
ignorieren kann
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
staphylococcus epidermidis war es übrigens im Urin... ;) aber ja da übersteigt die Frage
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Soll ich neue Frage stellen, hätte eine neue Frage zu dem staphylococcus epidermidis :). Das ist eigentlich ein harmloser Erreger wie der Urologe gemeint hatte.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Aber bestimmt ist hier ein Zusammenhang aber kann gerne eine neue Frage stellen.

Ja, bitte, diese ist schon ausgeufert :-)

Dr. Gehring und weitere Experten für Innere und Allgemeinmedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.