So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 35555
Erfahrung:  Innere- und Allgemeinmedizin, Schmerztherapie,Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo, Ich bin 21 und wurde am Dienstag das erste mal mit

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
Ich bin 21 und wurde am Dienstag das erste mal mit Biontech geimpft. da ich an Migröne leide und Kopfschmerzen für mich nichts ungewöhnliches sind habe ich Angst, eine Sinusvenentrombose nicht zu erkennen.
Jetzt habe ich seit zwei Tagen Kopfschmerzen, Migräne Tabletten schlagen aber an. Wie hoch ist das Risiko bei Biontech?

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 38 Jahren ärztlicher Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Das Risiko ist nicht höher als ohne Impfung. Es ist nur bei Vektorimpfstoffen wie AstraZeneca und Johnson und Johnson minimal erhöht.

Migränetabletten helfen nicht gegen die Kopfschmerzen bei Sinusvenenthrombose, und es gibt auch keine Sinusvenenthrombose ohne neurologische Symptome und schweres Krankheitsgefühl.

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Vielen Dank für ihre Antwort. Also kann ich davon ausgehen, dass ich Schmerhen bei einer Thrombose von Migräne unterscheiden könnte?

Ja, natürlich! Eine Sinusvenenthrombose schmerzt zunehmend, dauerhaft und am ganzen Kopf, auch geht sie oft mit Fieber und Schwindel einher. Im Zweifelsfall kann jeder Hausarzt einen Schnelltest auf Thrombose machen.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Dr. Gehring und weitere Experten für Innere und Allgemeinmedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.