So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Schürmann.
Dr.Schürmann
Dr.Schürmann, Dr.med.
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 5250
Erfahrung:  Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin, 22 Jahre Erfahrung in eigener Praxis. Stetige Fortbildung um eine kompetente Beratung sicherzustellen.
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
Dr.Schürmann ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, wie würden Sie anliegendes

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,wie würden Sie anliegendes Blutbild bewerten. Blut wurde aus der Fingerkuppe entnommen.Lieben Dank.Viele Grüße
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Lieber Kunde, vielen Dank für Ihre Frage. Mein Name ist Dr. Schürmann und werde Ihnen bei Ihrem Anliegen helfen. Bitte warten Sie einen Augenblick bis ich Ihre Frage geprüft habe und mit einer Antwort wieder auf Sie zu komme.

Im Blutbild finden sich Hinweise auf einen aktuellen bakteriellen Infekt. Nicht sehr ausgeprägt aber doch eindeutig.

Typisch sind die Erhöhung von Leukozyten und Granulozyten bei gleichzeitiger (rechnerischer) Verringerung der Lymphozyten.

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
CRP spielt dabei keine Rolle? Kann das mit meiner Covid Impfung von vor einer Woche zu tun haben? Was wäre zu tun? Keine Knochenmarkerkrankung?
Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Was wäre zu tun?

Der normale CRP Wert spricht gegen einen schweren Infekt. Keine Hinweis auf eine Knochenmarkerkrankung. Eine Kontrolle des Laborbefundes in ca. 3 bis 4 Wochen ist ausreichend, keine weiteren Massnahmen erforderlich.

Ein Zusammenhang mit der stattgehabten Covid Impfung ist vorstellbar,aber ohne Konsequenz, wenn es keine Komplikationen an der Injektionsstelle gibt.

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte zur Bewertung oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an. Vielen Dank ***** *****ürmann

Dr.Schürmann, Dr.med.
Zufriedene Kunden: 5250
Erfahrung: Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin, 22 Jahre Erfahrung in eigener Praxis. Stetige Fortbildung um eine kompetente Beratung sicherzustellen.
Dr.Schürmann und weitere Experten für Innere und Allgemeinmedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Lieben Dank!