So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Schürmann.
Dr.Schürmann
Dr.Schürmann, Dr.med.
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 5096
Erfahrung:  Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin, 22 Jahre Erfahrung in eigener Praxis. Stetige Fortbildung um eine kompetente Beratung sicherzustellen.
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
Dr.Schürmann ist jetzt online.

Hallo, kann mir hier jemand einen Tipp geben von wo mein

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo , kann mir hier jemand einen Tipp geben von wo mein Tremor kommen kann.
Er ist nur beim Halten und "Drücken und Anstrengen" von Gegenständen. Z.b. wenn ich den Stift zusammendrücke usw.
Ich nehme viele starke Medikamente darunter hohe Mengen an Kortison, Spiriva, Langzeitbronchienerweiterer usw. Habe aber auch Wirbelgleiten, kann das daran liegen oder an Mineralstoffmangel oder was schlimmeres, was untersucht werden sollte? An den Medikamenten kann es ja nicht liegen, da es ja nur ist wenn ich was zusammendrücke. Der Tremor ist an beiden Händen aber v.a. in der rechten Hand.
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
In Ruhe also wenn ich nichts halte ist der Tremor nicht vorhanden!

Guten Tag,
Ich bin Dr. Schürmann, Internist mit über 30 Jahren Berufserfahrung und werde mein Bestes tun um auch Ihnen zeitnah & kompetent zu helfen!

Sie haben leider Ihr Alter nicht verraten, ich gehe aber dennoch davon aus, dass es sich um einen essentiellen Tremor handelt.

Hier wäre übrigens typisch, wenn er sich unter Alkoholeinwirkung verringert. Konnten Sie das beobachten?

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Ich bin 35 jahre alt, aber habe seit meiner Geburt schwere Erkrankungen und bin dadurch schwerbehindert. (Chronische Hämolyse, Ischämien, Lungenemphysem, chronische SD-Entzündung, Colitus Ulcerosa, rheumatica polymyalgia usw ). Und wegen Alkohol kann ich es leider nicht beantworten, da ich aufgrund meiner Erkrankungen und der vielen Medikamente noch "nie" Alkohol getrunken habe. Was bedeutet ein essentieller Tremor, bzw. was sollte untersucht werden? Und Alkohol hilft hier?
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Mein Arzt meinte es könne von den vielen Medikamenten für die Lunge kommen u.a. 'Spiriva und auch täglich 50-100 mg Prednisolon oral usw. Aber dann wäre dieser Tremor ja nicht nur beim Halten von Gegenständen.....

Danke für Ihre Rückmeldung

Hatten Sie bei der Geburt einen Gehirnschaden erlitten? Seit wann haben Sie den Tremor?

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Nein. Aber ich hatte als Kind einen Schädelbasisbruch mit Koma usw, aber dieser war vor 30 Jahren. Als Kind kann ich mich nicht an einen Tremor erinnern, nur Spätfolgen von Schwindel und Pulstinnitus. Den Tremor hatte ich vor einigen Jahren schon mal einige Zeit, ca. vor 10 Jahren aber da meinte der Arzt es wäre evtl. von den Medikamenten. Hatte dann einige Zeit eine Cannabistheraphie machen können für die schweren Erkrankungen um einige Medikamente zu reduzieren, da war der Tremor komplett weg. Nun musste ich diese aber abbrechen und nehme die alten Medikamente wieder und der Tremor ist so stark wie noch nie zuvor. Kann natürlich sein, dass das Cannabis auch dagegen geholfen hat.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Aber da ich schon mehrere Herz-Ischämien hatte, kann das natürlich auch sein, dass dann auch das Hirn weniger Sauerstoff bekommen hat.....
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Beim Schreiben oder Halten von einer Tasse Kaffee ist es schwierig. In Ruhe sind die Hände ruhig.

Danke für Ihre Rückmeldung

Ich halte aufgrund Ihrer ergänzenden Angaben einen essentiellen Tremor nun für weniger wahrscheinlich sondern denke eher in Richtung eines Hirn- bzw. eines Kleinhirnschadens als Ursache des Problems. Sie sollten sich bitte kurzfristig von einem Neurologen untersuchen lassen.

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte zur Bewertung oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an. Vielen Dank ***** *****ürmann

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Ok. Danke. Habe im Juni sowieso einen Termin bei meiner Neurologin, werde das dann dort ansprechen.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Weil die Symptome hatte ich vor der Cannabistheraphie auch, die verschwanden aber durch die Cannabistheraphie vollständig. Nun sind sie leider wieder zurück.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Reicht das im Juni? Und der Schaden müsste dann aber schon vorher gewesen sein sonst wären die Symptome nicht vor 10 Jahren schon gewesen oder ?
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
MRT von 2018 vom Hirn war alles soweit okay.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Und an Medikamenten kann das ja nicht liegen weil es ja nur beim Halten und in Aktion ist oder?
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Wenn ich z.b. den Gegenstand fest drücke verstärkt sich übrigens der Tremor enorm.

Ich danke für Ihre Rückmeldung.

Der Neurologen Termin im Juni sollte reichen, da die Beschwerden doch schon über einen längeren Zeitraum gehen. Vermutlich wird eine erneute Cannabistherapie für Sie von Nöten sein.

Dr.Schürmann und weitere Experten für Innere und Allgemeinmedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Leider bin ich plötzlich gegen Cannabis allergisch, daher die Medikmantenumstellung wo buchstäblich alles mit voller Wucht zurück gekommen ist.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Gibt es hier evtl. ein anderes Medikament das hilft ?