So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Schürmann.
Dr.Schürmann
Dr.Schürmann, Dr.med.
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 4656
Erfahrung:  Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin, 22 Jahre Erfahrung in eigener Praxis. Stetige Fortbildung um eine kompetente Beratung sicherzustellen.
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
Dr.Schürmann ist jetzt online.

Hallo! Zu meiner Person: Ich bin männlich, 34 Jahre alt

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo!Zu meiner Person:
Ich bin männlich, 34 Jahre alt nehme keine Medikamente und habe Gallensteine. Ich trinke kaum Alkhol und habe bis vor einem Jahr geraucht(von 21 - 33 Jahre, habe also insgesamt 12 Jahre geraucht, ca 12 - 17 Zigaretten am Tag).Ich habe vor einem Jahr die Angst davor entwickelt krank zu werden. Heisst ich habe ständig Symptome gegoogelt und meine Körper auf abnormalien kontrolliert. Es war anfangs ganz schlimm, inzwischen ist es aber viel besser geworden.Meine Frage:
Ich habe nun eine Frage bezüglich eines merkwürdigen Phänomens das auftritt. Jedes mal wenn ich ein langes und intensives Gespräche habe(z.B. über ZOOM, Skype oder MS Teams) dann merke ich nach ein paar Minuten(15 - 20 Minuten) wie mir manchmal die Luft weg bleibt, mir ganz leicht schwindelig wird und meine Arme anfangen zu kribbeln. Ich muss mich dann erst sammeln und wieder vernünftig Atmen und runterkommen dann wird es wieder besser.Ich habe das wenn ich sehr viel und laut rede oder wenn ich sehr aufgeregt bin. Sonst habe ich keinerlein Atemprobleme. Ich gehe auch 3-4 Joggen und verausgabe mich da total ohne jegliche Atem beschwerden oder kribbeln. Das gleiche gilt für Aufgaben im Haus(waschen, schwere sachen tragen). Ich habe auch schon diverse Tests gemacht(Blutdruck, Belastungs-EKG, Bluttests) und vieles mehr. Meine Werte sind überall im normalbereich.Kann das mit einer Angsstörung zusammenhängen oder sollte ich was Untersuchen lassen? Ich kann mir das alles nicht genau erklären da es wirklich fast jedesmal auftritt und immer nur wenn ich viel und laut rede.Danke ***** *****

Guten Tag,
Ich bin Dr. Schürmann, Internist mit über 30 Jahren Berufserfahrung und werde mein Bestes tun um auch Ihnen zeitnah & kompetent zu helfen!

Ihre Symptomatik ist sehr charakteristisch für eine Hyperventilationstetanie, die mit grösster Wahrschlichkeit auf Ihre Angststörung zurückzuführen ist.

Eine Hyperventilationstetanie bezeichnet ein Phänomen , bei dem der Patienten unbewusst und ungewollt mehr atmet, als vom Sauerstoffverbrauch her nötig wäre . Dies führt über das übermässige Abatmen von CO2 zu einer Alkalisierung des Blutes und dies wiederum zu einem Abfall des frei verfügbaren Kalziums im Blut, das letztendlich die von Ihnen geschilderten Symptome verursacht.

In akuten Fällen hilft eine Beutelrückatmung, also eine Plastiktüte dicht vor Mund und Nase nehmen und hier hinein aus- und einatmen. Auf längere Sicht hilft eine kognitive Verhaltenstherapie plus Entspannungsübungen (autogenes Training, progressive Muskelrelaxation nach Jacobson,Yoga...)

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte zur Bewertung oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an. Vielen Dank ***** *****ürmann

Dr.Schürmann und weitere Experten für Innere und Allgemeinmedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Antwort. Das hat mir wirklich sehr geholfen. Ich habe mir sowas schon gedacht und werde definitv mal Yoga in Angriff nehmen ;) Danke ***** ***** einen schönen Tag noch!

Sehr gerne war ich für Sie da! Danke für Ihre Bewertung!