So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 33964
Erfahrung:  Innere- und Allgemeinmedizin, Schmerztherapie,Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo ich habe eine Frage und zwar bin ich jetzt gerade auf

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo ich habe eine Frage und zwar bin ich jetzt gerade auf einer Reha also keine psychosomatische sondern wegen Magen Darm Probleme aufgrund einer chronischen Darmkrankheit. Ich habe vor 3 Tagen also als ich noch zuhause war THC konsumiert . So jetzt musste ich heute morgen Bluttest Stuhlpribe undUrinprobe machen müssen das ist hier STANDART prozedurr! Frage kann es sein damit da bei einer der Proben auf THC getest wird und mir dann Probleme drohen? Also ich habe keine Drogen auf der Reha genommen ! Es war 2 bis 3 Tage zuvor . Ich muss dazu sagen damit mir das kiffen gut tut ich habe Morbus Crohn und gelesen das dass hierbei sehr hilft deswegen mache ich das ab und zu es tut mir sehr gut

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 33 Jahren ärztlicher Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Drogentests gehören nicht zu Standarduntersuchungen in Rehakliniken, da können Sie unbesorgt sein! Die Urinuntersuchung gehört zum Routinelabor, um Infektionen und Entzündungen auszuschließen, im Stuhl sucht man nach Bakterien und Blut wegen Ihrer Darmerkrankung.

Sie können unbesorgt sein, zumal Kiffen nicht verboten ist und Gastroenterologen auch wissen, dass das bei solchen Krankheiten oft Erleichterung bringt.

Alles Gute!

Dr. Gehring und weitere Experten für Innere und Allgemeinmedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Vielen Dank ***** ***** mir sehr weitergeholfen wäre es dann ratsam hier Mal nach medizinischen canbisa zu fragen? Mir hilft das wirklich gut . Habe mich aber immer nicht getraut meinen Arzt zu fragen?

Das Problem ist, dass medizinisches Cannabis derzeit nur zur Schmerzlinderung verschrieben werden darf, darum wird Ihr Arzt es Ihnen nicht verschreiben können. Aber ich denke schon, dass Sie offen mit ihm über Ihren Konsum sprechen sollten.

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
OK dann bedanke ***** ***** nochmals und wünsche einen schönen Abend noch. Mfg Markus

Gern geschehen. Ihnen auch!