So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 33939
Erfahrung:  Innere- und Allgemeinmedizin, Schmerztherapie,Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, folgendes ist mir vor einigen

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,
folgendes ist mir vor einigen Wochen passiert:Hallo, heute, als ich Auto fuhr, hatte ich ganz plötzlich ein sehr flaues Gefühl im Magen, wie wenn lang Achterbahn fährt und dachte, ich werd ohnmächtig, war irgendwie benommen. War alles nur paar Sekunden. Seither ist mir übel und ich war innerlich zittrig heute. Hat sich irgendwie angefühlt, als würde etwas aussetzen.
Höre auch öfter meinen Herzschlag laut, aber nicht irgendwie auffällig.
Ich nehme Blutdrucksenker, Venlafaxin und Quetiapin
Leide seit langem unter Depressionen und Ängsten und bin beruflich gerade sehr eingespanntHeute war es wieder ähnlich, war im Auto unterwegs, plötzlich überkam mich ein heißer Schauer über die Brust, ich dachte, der Boden wankt unter mir und ich werde gleich ohnmächtig, als ob alles kurz aussetzen würde, nach ca. 5 Sekunden war es vorbei.War diese Woche beim Kardioligen, alles tiptop. Auch mein Blutbild ist völlig in Ordnung.Bin etwas verzweifelt, weil ich Angst habe, dass es irgendetwas Körperliches ist, werden könnte (Schlaganfall, Gehirnblutung etc.)Über eine Rückmeldung, würde ich mich freuen..Danke ***** *****ß

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 33 Jahren ärztlicher Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Eigentlich mussten Sie gar nicht zum Kardiologen, denn Sie beschreiben die klassischen Symptome einer Panikattacke! So typisch, dass man schon weiß, was es ist, ohne Ihr Herz gesehen zu haben. Es ist natürlich gut, dass Sie es trotzdem untersuchen ließen, weil Sie dann sicher wissen, dass es NICHTS Organisches ist. Ich hoffe, dass Sie einen guten Psychotherapeuten haben, um die Gründe dieser Attacken zu finden und zu bearbeiten.

Guten Tag,

Gern war ich für Ihre Frage da, da Sie schrieben, dass eine Rückmeldung Sie freuen würde. Sie haben meine Antwort gelesen und ich hoffe, sie war für Sie hilfreich. Dann bitte ich nun um ein Feedback in Form einer positiven Bewertung. Ohne diese erhalte ich keinen Cent Ihres angezahlten Honorars, was hoffentlich nicht in Ihrem Sinne ist. Sollten Sie noch weitere Informationen benötigen, zögern Sie bitte nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Schreiben Sie sie einfach und die Textbox und drücken Sie den "Antworten"- Button.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer,

Ihre Dr. Gehring

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Ich bewerte Sie gleich. Entschuldigen Sie bitte. Habe halt nun Angst, dass es wieder passiert. Einen Therapeuten habe ich, aber alles nicht so einfach in Corona Zeiten. Nehme nun auch statt 75 mg Venlafaxin wieder 150 mg. Hoffe, das hilft, Tavor etc. Möchte ich nicht nehmen. Was meinen Sie? Lg

Ich bin keine Psychiaterin und äußere mich darum nicht zu Ihrer Therapie. Von internistischer Seite ist alles erledigt. Gegen die Angst muss Ihnen der Psychiater helfen.

Danke für Ihr Verständnis!

Dr. Gehring und weitere Experten für Innere und Allgemeinmedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.