So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Schürmann.
Dr.Schürmann
Dr.Schürmann, Dr.med.
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 3689
Erfahrung:  Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin, 22 Jahre Erfahrung in eigener grosser Praxis
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
Dr.Schürmann ist jetzt online.

Hallo bitte um Rat oder Hilfe. seit paar Wochen.. Magen

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo bitte um Rat oder Hilfe.
seit paar Wochen.. Magen Krämpfe Blähungen und magendruck

Vielen Dank für die Nutzung von justanswer. Ich bin Dr.Schürmann und werde Ihnen helfen.

Haben Sie früher auch schon ähnliche Beschwerden gehabt?

Hatten Sie Fieber? Ungewohntes Essen?

Vielen Dank für Ihre weiteren hilfreichen Angaben.

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
ja das hatte ich Anfang Anfang Januar gehabt da war es aber nur der magendruck ...
jetzt seit ende April ist es wieder da ..begleitet von magendruck.. Schmerzen am linken Unterbauch und magenkrämpfe .. nach dem esse immer auf geblüht das es immer weh tut
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
unregelmäßiger Stuhlgang
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
ich hoffe die können mir helfen
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
ich kann ihre Antworten nicht sehen
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
sind sie noch da ? die Schmerzen sind auch jetzt da .. sind aber erträglich

Leider konnte ich wegen hohen Frageaufkommens nicht früher reagieren. Tut mir leid.

Eine nicht unwahrscheinliche Ursache Ihrer Beschwerden könnte ein Reizdarmsyndrom sein.

Da es sich hierbei um eine sogenannte Ausschlussdiagnose handelt, ist es erforderlich auch bei minimaler Wahrscheinlichkeit etwas Auffälliges zu finden eine umfangreiche Diagnostik mit Magen- und Darmspiegelung, Ultraschall des Bauchraums und grossem Labor zu betreiben. Auch sollte nach Möglichkeit ein H2 Atemtest zum Ausschluss einer Laktoseintoleranz durchgeführt werden.

Oft helfen Weglassen blähender Speisen und die bedarfsweise Einnahme von z.B. Buscopan.

Wenn Sie noch Fragen zu diesem Thema haben, dürfen Sie diese hier gerne ohne weitere Kosten stellen. Sollte ich mit meiner Antwort Ihre Frage bereits zufriedenstellend beantwortet haben, bitte ich Sie höflichst um eine positive Bewertung (3-5 Sterne ganz oben, rechts auf dieser Seite anklicken), denn nur mit einer positiven Bewertung bekomme ich das Honorar für meine Arbeit und diese Antwort. Unser Dialog kann auch nach der Bewertung fortgeführt werden. Vielen Dank ***** ***** Grüße Dr. Schürmann

Dr.Schürmann und weitere Experten für Innere und Allgemeinmedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
kann so was auch wieder von alleine verschwinden ?
ich konnte letzte nach schwer einschlafen deswegen ... der Magen fühlt sich schwer und angeschwollen an... im Moment nehme ich lefax Intens bei den Beschwerden die lassen nach 10 Minuten nach kommen aber stundenlang später wieder

Vielen Dank für Ihre freundliche Bewertung.

Das Reizdarmsyndrom ist harmlos, aber leider sehr hartnäckig und nicht einfach zu therapieren. Man bekommt es in der Regel durch Ernährungsanpassung und auch die Einnahme von Antidepressiva wie Amitriptylin in den Griff.

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
diese Medikamente sind bestimmt Verschriwbungspflichtig oder ?
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
gestern hab ich aber auch Alkohol getrunken kann das auch auf den Darm schlagen?

Ja, Amitritptylin ist tatsächlich verschreibungspflichtig. Ich würde darüber aber sowieso vorher mit dem Hausarzt reden.

Alkohol kann in Abhängigkeit von der Menge und Konzentration auch den Darm in Mitleidenschaft ziehen.

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
als ich meine Symptome gegoogelt habe ... kamm immer raus das er dickdarmentzündung sein kann was ist der Unterschied zwischen Reizdarm und Dickdarm Syndrom
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
bzw Entzündung
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
ich kann wieder ihre neue nachricht nicht sehen obwohl es anzeigt

Eine Dickdarmentzündung (infektiös, M.Cohn oder Colitis uzerosa) hat ganz andere Symptome. Keine Blähungen, aber Durchfälle, z.T. blutig. Das passt also nicht. Um eben untypische Verläufe anderer Krankheiten auszuschliessen sollte man , wie empfohlen eine Magen- und Darmspiegelung vornehmen. Dies in der Erwartung nichts Auffälliges zu finden, was die Voraussetzung für die Diagnose des Reizdarmsyndroms ist.

Der Begriff Dickdarmsyndrom ist in der Medizin nicht üblich und hat keine Bedeutung.

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
okey woher kann ein Reizdarm syndrom entstehen ?
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
oder kann es auch durch hohen stress durch Arbeit und Diäten kommen ?

Die Entstehung des Reizdarmsyndroms ist noch nicht restlos geklärt. Neben genetischen Faktoren wird eine abnorme Empfindlichkeit auf Dehnungsreize im Darm diskutiert. Hier setzt die Therapie mit Antidepressiva an.

Auch Stressfaktoren spielen eine wichtige Rolle. Häufig verschwindet das Syndrom in anderen Lebensumständen ebenso unvermittelt, wie es gekommen ist.

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
welche Speisen verursachen Blähungen und mig welchen soll ich am besten selbst den Magen schonen damit es verschwindet ?

Alle Kohlarten, Bohnen, sprudelndes Mineralwasser sind die wesentliche Missetäter. Der Magen selbst freut sich über nicht fettige, nicht scharf gewürzte Speisen und das Vermeiden kalter Getränke (Bier...)

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
ist das auch typisch für rwizadarmsyndrom das ich morgens aufgeblähten Magen hab was mal wieder von Magen druck begleitet wird ...

Die Blähungen mit Bauchschmerzen sind sehr typisch für das Reizdarmsyndrom.

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
auxh das es beim Sitzen unangenehm ist ?
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
und ich bin raucher wie ich gelesen habe sollte man auch dies möglichst vermeiden oder?
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.

Natürlich sollte man nicht rauchen. Krebs,chronische Bronchitis ...

Mit dem angenommenen Reizdarmsyndrom hat das Rauchen aber nichts zu tun. Schmerzverstärkung im Sitzen ist typisch.

Ich meine , dass das Thema jetzt umfassend abgehandelt ist, stehe Ihnen aber gerne im Rahmen eines Zusatzangebotes für weitere Nachfragen zur Verfügung.

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
habe aber auch mit meinen Hausarzt telefoniert der lehnt mich auf Grund von corona ab ...
ich behandelte die Schmerzen erst mal mit buscopan

Danke für die Annahme des Angebotes.

Warum Sie Ihr Hausarzt wegen Corona ablehnt, verstehe ich eigentlich nicht.

In jedem Fall könnte Ihnen die bedarfsweise Einnahme von Buscopan erstmal helfen. Hatten Sie das mit Ihrem Hausarzt besprochen? Ich darf es Ihnen konkret in der Fernberatung leider nicht empfehlen.

Ich wünsche Ihnen alles Gute!

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
er hatte mir auch gesagt erst mal mit buscopan behandeln und nächste Woche soll ich mich bei ihm melden
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
weil der Schmerz ist jetzt einseitig geworden unten links
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
ich habe die buscopan dragèes bekommen von der Apotheke

OK, dann bin ich sehr beruhigt . Sie haben die richtige Therapie und Sie ist auch vom Hausarzt "abgesegnet" worden.

Der Schmerz im linken Unterbauch kommt mit grösster Wahrscheinlichkeit von Darmverkrampfungen. Die Stelle ist jedenfalls typisch.

Zusätzlich sollten Sie sich aber auch noch beim Gynäkologen vorstellen, damit man keine Ursache im gynäkologischen Bereich (Eierstockentzündung...)ausschliessen kann.

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
solche Schmerzen hatte ich schon mal gehabt in Februar... war bei meiner fa deswegen sie hatte mich damals untersucht... war nichts zu finden...
und diese Schmerzen sind wieder da ..

Ah, OK, dann ist jetzt ein gynäkologisches Problem nicht wahrscheinlich. Eine erneute Untersuchung beim Gyn kann aber dennoch nicht schaden.

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
kann der Reizdarmayndrom durch ständig hohen stress und Angst auch ausgelöst werden ?

Ja , das kann es!

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
okey weil ich schon seit ca 4 Wochen und stress stehe erst war es unterbewusst hab es verdrängt und jetzt wird der stresspägel immer schlimmer weil seit der Corona ZEIT ich auf der Arbeit und privat und hohem Druck bin und Angst habe wenn ein Kunde mich schon böse anschaut ich arbeite im Einzelhandel Lebensmittel markt

Da waren Sie nun wirklich besonders hohen Belastungen ausgesetzt. Das Ganze wird sich ja jetzt wieder normlisieren und Sie haben die Chance, dass sich die Beschwerden wieder bessern. Sie brauchen da aber Geduld.

Ich wünsche Ihnen dafür alles Gute und verabschiedet mich jetzt erstmal.

Ihr Dr.Schürmann