So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 32101
Erfahrung:  Innere- und Allgemeinmedizin, Schmerztherapie,Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo, ich habe seit 15 Jahren Diabetes Typ 2. Ich wiege 150

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe seit 15 Jahren Diabetes Typ 2. Ich wiege 150 kg.
Ich messe und Spritze 4 mal am Tag Insulin.
Morgens ist mein Insulinwert bei 140. Ich Spritze dann 30 Einheiten Berlininsulin H Normal.
2 Stunden nach dem Frühstück ist der Wert dann trotzdem noch bei 190. Dann Spritze ich 15 Einheiten.
In den nächsten 5 Stunden sinkt der Wert dann bis auf 120 runter.
Ich esse dann was und Spritze noch einmal 15 Einheiten. Gegen Abend ist der Wert bei etwa 140.
Zur Nacht Spritze ich dann 25 Einheiten Basal Insulin und morgens habe ich dann wieder 140.Ich Spritze also etwa 85 Einheiten am Tag
Ist das Normal? Oder ist das ungesund oder Gefährlich so viel zu Spritzen?Also ich fühle mich sehr wohl damit. Und ich habe keinerlei Probleme damit.Mein Langzeit Wert war vor 1 Jahr 7,5 und vor 6 Monaten 7,2
Das ist ja ganz okay oder?Was ich mich frage ist, gibt es eine Obergrenze zum Insulin Spritzen, so dass es nicht mehr wirkt?
Oder ist es Ungesund?

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 33 Jahren ärztlicher Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Das ist normal, wenn man eine Insulinresistenz entwickelt hat, der gesunde Mensch braucht ca 40 IE. Je mehr Insulin man spritzten muss, umso unempfindlicher werden die Rezeptoren, was wiederum dazu führt, dass man zunehmend mehr Insulin spritzen muss. Das ist dahingehend ein Problem, dass Sie so jung sind und damit rechnen müssen, irgendwann mit 150 IE und mehr nicht mehr hinzukommen (eine Obergrenze gibt es nicht, aber je unempfindlicher die Rezeptoren werden, umso weniger wirkt das Insulin). Auch sorgt Insulin dafür, dass überschüssige Glukose vom Körper aufgenommen und zu Fett umgebaut werden. Es mästet also, und Sie werden zunehmend schwerer.

Darum wird es nun immer wichtiger, eine kohlenhydrat- und kalorienreduzierte Diät in Verbindung mit einem Bewegungsprogramm konsequent durchzuführen!

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Dr. Gehring und weitere Experten für Innere und Allgemeinmedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.