So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 31248
Erfahrung:  Innere- und Allgemeinmedizin, Schmerztherapie,Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Guten Tag. Meine Frage betr. Abweichung des diastol. Wertes

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag. Meine Frage betr. Abweichung des diastol. Wertes von den Vorgaben in der Blutdrucktabelle. Beispeil: Systole 129/ Diastole 89. In letzter Zeit zeigt das Messgerät häufig solche oder ähnliche Abweichungen des diastolischen Wertes. Da mir wegen COPD der Weg in die Praxis sehr beschwerlich ist, hoffe ich auf diesem Weg eine Beurteilung zu erhalten. Frdl. Gruss ******

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 33 Jahren ärztlicher Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Leiden Sie unter geschwollenen Knöcheln?

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Guten Tag Frau Dr. Gehring.
An dem Tag, wo aufgrund der Hypertonie auch ein EKG gemacht wurde,...ohne Befund, bestanden auch geschwollene Knöchel. (Zur Entwässerung TORASEMID). Morgens sind diese Anzeichen nicht vorhanden. Bei Hochlagerung der Beine sind erwähnte Schwellungen leicht rückläufig.

Danke. Oft ist der diastolische Wert zu hoch, wenn das Herz eine gewisse Pumpschwäche entwickelt. Das passt dann auch zu den geschwollenen Knöcheln. Ich würde beim Arzt den Wert pro BNP im Blut bestimmen lassen, der ein Marker für Herzschwäche ist. Dazu doch mal ein Ultraschall des Herzens machen. Als Therapie kann man das Torasemid etwas erhöhen, aber trotz Ihrer eingeschränkten Mobilität vergessen Sie bitte nicht, dass auch bei geringer Dosierung eine Kontrolle der Salze im Blut alle drei Monate erfolgen sollte.

Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Dr. Gehring und weitere Experten für Innere und Allgemeinmedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.

Demnach bleibt mir als nächstes der Weg in die Praxis nicht erspart. Besten Dank für die Bemühungen. *******

Sehr gern geschehen!