So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 33405
Erfahrung:  Innere- und Allgemeinmedizin, Schmerztherapie,Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo, es geht um Arteriosklerose. Vor 4 Wochen wurde bei

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, es geht um Arteriosklerose.
Vor 4 Wochen wurde bei Duplexsonographie fortschreitende Arteriosklerose festgestellt. Diese Untersuchung wird bei seit 5 Jahren immer halbjährlich durchgeführt, seitfdem der Augenarzt Gefäßveränderungen im Auge festgestellt hatte.
Vor gut einem Jahr wurde ich mal nach Blutuntersuchung darauf hingewiesen die Ernährung umzustellen, da die Blutfettwerte zu hoch sind. Da bin ich ehrlich, an Ernährung hab ich nichts geändert, zumal mir auch garnicht die Folgen bekannt waren, wohin zu hohe Blutfettwerte führen.
Wie gesagt, nun zur letzten Untersuchung hieß es, wir müssen mit Tabletten anfangen, wegen Arteriosklerose. Leider keine weitere Aufkärung hierzu erhalten. Diese Aufklärung habe ich mir erst anhand des Befundbriefes selbst im Internet geholt.
Ich möchte folgende Fragen beantwortet haben.
1. Wie weit ist diese Arteiosklerose bei mir fortgeschritten? Es steht zu lesen: deutlich verbreiteter Intima-Media-Komplex von 0,14 - 0,15 (normal <0,08) Vor 7 Jahren lagen diese Werte noch bei 0,09 - 0,10.
2. Die Größe der Plaques ist mit bis zu 4 mm angegeben. Welches Stadium der Verkalkung lässt sich hieraus ableiten?
3. Ich nehme nun Atorvastatin 20 mg ein. Im Befundbrief steht, das mein Hausarzt eine verlaufsabhängige Dosisanpassung vornehmen soll. Ich war mittlerweile beim Hausarzt und er hat keine Anpasung vorgenommen, aber darauf hingewiesen, das man die Tagesdosis auf 80 mg erhöhen kann. Wäre eine höhere Dosis (in meinem Fall) zu empfehlen?
4. Wie sieht es mit einer Ernährungsumstellung aus? Im Internet liest man eigentlich das dies unumgänglich sei. Mein Haus arzt meinte allerdings, das dies nicht unbedingt nötig sei und ich meine Lebensqualität nicht einschränken sollte. Ihre Meinung bitte dazu.
5. Was können Sie mir zum weiteren Verlauf der Erkrankung sagen? Kann es sich eventuell wieder zurückbilden oder zumindest noch aufgehalten werden? Ich bin jetzt 55 Jahre, habe Normalgewicht, Nichtraucher. Mein Vater hatte ebenfalls Arteriosklerose. Muss ich mit einer eingeschränkten Lebenserwartung rechnen?Soweit meine Fragen. Ich hoffe, diese ausführlich beantwortet zu bekommen.
Was mich am allermeisten beschäftigt ist, das diese Untersuchung alle halbe Jahre bei mir durchgeführt wurde und jetzt werde ich mit fortgeschrittenen Werten von 0,15 Wandstärke konfrontiert.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
anbei der befund

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 33 Jahren ärztlicher Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

1. und 2.) ) Dies sind deutliche Arteriosklerosezeichen, wegen der Plaques bezeichnet man das als Arteriosklerose 2. Grades.

3. Wie hoch sind jetzt LDL und HDL Cholesterin? Hat man Lipoprotein a bestimmt?

4.) Ich würde immer auch auf cholesterinarme Kost achten, damit kann man immerhin bis 20% des Cholesterinwertes senken und Medikamente (inkl. Nebenwirkungen) einsparen, die man dann niedriger dosieren kann!

5.) Plaques können sich nur eingeschränkt zurückbilden, aber unter Atorvastatin stabilisieren. Eine eingeschränkte Lebenserwartung ist denkbar, aber nicht sicher. Mit perfekt eingestelltem Cholesterin und Ausdauertraining (45 Minuten mindestens 3x/Woche) wäre auch ein Alter von 80 und älter möglich., Hier kommt es auch ein bisschen auf Glück und Genetik an.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Hallo und danke für Ihre Antwort. Ich weiß halt nur das die LDL-Werte zu hoch sind, hab aber hierzu keine festen Werte. Habe erst im Juni wieder Termin beim Internisten. Ich habe halt in der Vergangenheit sehr viel Wurst und Fleisch konsumiert, also schon erklärbar, das es auch an der Ernährung liegt. Dies habe ich nun fast komplett gestrischen. Auch radfahren auf Hometrainer mache ich nun, auch wenn ich noch nicht bei 45 minunten angekommen bin. Insoweit bin ich absolut gewillt etwas dafür zu tun. Ein Ernährungsplan wäre halt nicht schlecht. Ja, und 80 Jahre alt zu werden, das hab ich mir natürlich auch vorgenommen, lach.
Wären denn zum jetzigen Zeitpunkt noch weitere Untersuchungen nötig? Was können Sie mir noch so raten?
Vielen Dank.

Die Dosierung des Atorvastatins hängt allein vom LDL- Wert ab, man würde, wenn dieser noch nicht unter 100 mg% wäre, erhöhen. Das kann man dann im Juni entscheiden, und Ihre Ernährungsumstellung ist auch in Bezug auf Darmkrebs so günstig,dass ich sie beibehalten würde. Mageres Fleisch hin und wieder können Sie ruhig mal essen, nur nicht übertreiben.

Angesichts der Arteriosklerose würde ich noch eine kardiologische Untersuchung (Ultraschall des Herzens, Ergometrie) machen. Natürlich auf gar keinen Fall rauchen! mehr muss m. E. nicht sein.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
In Ordnung. Ihre Antwort hat mich zufrieden gestellt und auch beruhigt. Ich werde Sie dann morgen bewerten, da ich jetzt zum Dienst muss.
Für diese Frage habe ich 62 Euro per Paypal gezahlt. Ich hatte aber bereits schon zuvor 36 Euro an Sie gezahlt, obwohl es hier nicht zur Frageestellung kam und diese Frage nun auch geschlossen ist. Wie erhalte ich diese 36 € zurück?

Bitte wenden Sie sich dafür an die Hotline oder***@******.***. Das Bewerten geht innerhalb von Sekunden, einfach nach oben scrollen und gern 4 oder 5 Sterne anklicken. Herzlichen Dank und alles Gute!

Dr. Gehring und weitere Experten für Innere und Allgemeinmedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.