So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 31017
Erfahrung:  Innere- und Allgemeinmedizin, Schmerztherapie,Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Guten Abend, Vor 5 Tagen bekam ich am Vormittag ziemlich

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend,Vor 5 Tagen bekam ich am Vormittag ziemlich starkes Kopfweh. Im Laufe des Tages kamen Gliederschmerzen hinzu, am Abend des selben Tages Fieber (bis 38,5) sowie Schüttelfrost und Schweißausbrüche. Am nächsten Tag war das Fieber wieder weg, die Gliederschmerzen und das Kopfweh jedoch weiterhin stark ausgeprägt. Seitdem geht es mir langsam - also Tag für Tag - ganz leicht besser. Das Kopfweh ist heute z.b. nur noch minimal, die Gliederschmerzen ganz weg. Ich bin jedoch noch ziemlich außer Atem und relativ schnell "fertig". Treppensteigen z.b. strengt an bzw. generell ist der Tag recht anstrengend. Ich bin seit Beginn der Symptome "brav" im Bett geblieben da ich einen Infekt befürchte und ich generlel sehr ängstlich bin was übergangene Erkältungen/Grippen betrifft. Was mich diesesmal aber total stutzig macht ist, dass ich KEINE Anzeichen von Husten, Schnupfen oder Halsweh habe. Ich war kurz beim Hausarzt - der hatte aber volles Haus und somit wenig Zeit - er meinte, kann ein grippaler Infekt aber auch die echte Grippe sein. Blut hat er mir keines abgenommen. Nun meine Frage, kann das denn wirklich sein? Ohne die üblichen Husten und Schnupfsymptome? PS: Natürlich habe ich auch gegoogelt, als erstes stand da natürlich was von Hirnhautentzündung mit den Symptomen. Na bravo, für mich als Angsthase natürlich Alarmstufe rot :)

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 33 Jahren ärztlicher Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

 

Das passt sehr gut zu einer echten Grippe, die sehr oft ohne Schnupfen und richtigen Husten verläuft.

 

Zu Hirnhautentzündung passt hier gar nichts, damit ist man tagelang schwer krank mit neurologischen Ausfällen. Die können Sie vergessen!

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Danke Frau Dr. Gehring für die rasche Antwort. Man hört ja soviele Horrorstories von der echten Grippe :/ Muss ich jetzt - auch wenn es mir schon besser geht - wirklich noch tagelang im Bett bleiben oder kann ich auch mal einen kleinen Spaziergang hinterm Haus wagen? Ich will nur auf keinen Fall etwas "falsch" machen und eine Verschleppung riskieren! Ich hab auch ein 8 Monate altes Baby zuhause, sie hat Gott sei Dank noch keine Anzeichen einer Erkrankung - wie lange soll ich mich noch von ihr "fernhalten" (mein Partner übernimmt aktuell die Fürsorge für die Kleine) ?

Sie googeln zu viel! Die Grippe ist nervig, aber bei jungen Erwachsenen oft gar nicht schlimm. Wenn Sie kein Fieber haben, dürfen Sie gern kleine Spaziergänge machen und sich auch wieder um ihr Kind kümmern. Nur bitte vorher Hände waschen und nicht küssen.

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Ich schätze Ihre ehrlichen Worte: bzgl. Googeln = ja ich weiß! Und genau aus dem Grund bin ich ja hier im Forum angemeldet :) Dann warte ich die nächsten Tage einfach mal ab und hoffe auf Besserung, ansonsten belästige ich sie einfach wieder mit meinen Fragen :))

Sie belästigen mich nicht, ich arbeite hier!

 

Eine freundliche Bewertung meiner Hilfe am Neujahrstag würde mich freuen. Alles Gute für ein schönes 2020!

Dr. Gehring und weitere Experten für Innere und Allgemeinmedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.