So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 31047
Erfahrung:  Innere- und Allgemeinmedizin, Schmerztherapie,Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Guten Tag Frau Dr. Gehring Sie haben mir diese Tage

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag Frau Dr. Gehring
Sie haben mir diese Tage betreffend Hundebiss (Daumenballen) beraten. Ich habe am 25.12. mit Augmentan, 1mg, 2x täglich, begonnen und suchte dann am 26.12. doch noch einen Arzt auf, weil weiterhin Eiter aus der Wunde austrat. Die Wunde wurde gereinigt und tamponiert. Der Heilungsverlauf ist gut, die Wunde ist inzwischen „schön“ und es besteht auch keine Entzündung mehr.
Meine Frage heute an Sie ist, ob ich die Antibiotikabehandlung beenden kann. Insbesondere auch darum, weil ich seit Tagen einen schmerzhaften Hautausschlag habe (Quaddeln, Druckempfindlichkeit, Rötung), der jetzt anfängt sich auszubreiten.
Vielen Dank

Guten Tag,

Schade, dass dann doch noch eine chirurgische Versorgung notwendig wurde! Das ist aber bei solchen Verletzungen immer zu fürchten.

 

Offensichtlich haben Sie jetzt auch noch eine Penicillinallergie entwickelt. Es ist überhaupt kein Problem, das Augmentan jetzt abzusetzen, und das sollten Sie auch unbedingt tun! Leider werden Sie in Zukunft gar kein Penicillin mehr nehmen dürfen. Bitte denken Sie jedes mal daran, wenn über ein Antibiotikum nachgedacht wird! Es gibt gute Alternativen.

Ich wünsche Ihnen ein gutes Neues Jahr!

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Antwort. Ich bin froh, dass Sie sagen, dass ich es absetzen kann. Wie lange kann so eine allergische Reaktion anhalten? Und kann ich etwas zum Abklingen beitragen (Leucen Zugsalbe hat es an der grössten Stelle etwas verkleinert)?
Auch Ihnen ein gutes Neues Jahr.

Leider kann sie eine Woche dauern. Zugsalbe ist die falsche Therapie, am besten hilft eine Behandlung mit Antihistaminika- Tabletten (wie Cetirizin). Reicht das nicht aus, Kortison 5 bis 10 mg 1x morgens.

 

Danke!

Dr. Gehring und weitere Experten für Innere und Allgemeinmedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.